Danke mit Holzstruktur

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass ich mich in Papiere verlieben kann, diese neue Serie von Papermania gehört im Moment zu meinen absoluten Favoriten mit seinen verschiedenen Holzdesigns. Und da Karten mit großen Buchstaben im Moment im Trend sind und man ja immer ein paar Dankeskärtchen auf Vorrat haben sollte, hab ich aus verschiedenen Papieren dieses Blocks Buchstaben ausgestanzt und sie auf 2 Reihen verteilt, da man die Karte sonst nicht mit Standardporto verschicken könnte und man will die Buchstaben ja auch nicht so eng nebeneinanderquetschen 😉 .

Die Lücke unten rechts hab ich mit einem Blümchen von Nellie Snellen gefüllt, das ist ein Set mit 2 Handstanzen, eine zum Schneiden und in die zweite legt man das Stanzteil einfach nur herein und bekommt dann eine schöne Prägung. Das Set gibt es in 3 Größen. Und ein paar Schmucksteinchen machen das Ganze dann rund.

Das Hintergrundpapier ist natürlich auch aus dem Block, diese beiden Designs mit den etwas verwaschenen Blumen mag ich besonders gern, davon könnten ruhig noch ein paar Bögen mehr enthalten sein 😉 .

Materialliste:
– Papierblock „Capsule Elements Wood“ von Papermania
– Cardstock in Hellcreme von Faltkarten.com
– große Buchstaben von SU
– Stanzer „Floral Punches“ von Nellie Snellen
Schmucksteine in Bronze von Papermania
– Trio-Stanze von SU.

Neue Designs bei Faltkarten

Bei Faltkarten gibt es bald eine neue Designpapier-Reihe, wie immer in vielen schönen Farbtönen, sie wird in den nächsten Wochen online erhältlich sein. Es gibt einige ganz neue Designs, z.B. die Herzen mit den verschiedenen Mustern, das tolle Schriftmuster (mein persönlicher Liebling) und ein dezentes Rautenmuster, das sich besonders für Herrenkarten eignet. Eine weitere Neuheit ist, dass es viele Muster positiv-negativ gibt, also eine Seite weiß mit roten Punkten , die Rückseite rot mit weißen usw., damit kann man wunderbar spielen. Ich hab da schon was damit in Arbeit, eine Kartenart, die ich immer schon bewundert habe und nachmachen wollte, jetzt hab ich festgestellt, dass sie supereinfach zu machen sind. Leider hab ich nur Anleitungen in Englisch und in Inch gefunden, deshalb werde ich eine Bild-für-Bild-Anleitung in Deutsch und in cm machen, da bin ich gerade dran, aber es dauert noch etwas, ich hab gerade einen Lauf und komm kaum nach mit Blogbeiträgen.

Als Stempelersatz hab ich die neuen Sticker von Faltkarten benutzt, auf einem Bogen sind 24 Sticker (6 x 4 Schriften) und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben. Ich finde vor allem die Bordüre drumherum sehr schön. Wozu sollte man sie nur zum Schließen von Umschlägen oder Boxen benutzen? So braucht man den Sticker nur aufzukleben, evtl. matten so wie auf meiner Karte und fertig 🙂 ! Und kleben tun sie richtig gut. Und nicht zu vergessen: man kann den Stempelabdruck nicht versemmeln, so wie es mir oft passiert 😉 .

Als Hintergrund hab ich einen Folder von X-Cut genommen, ich finde geprägte Hintergründe meist schöner als glattes Papier. Zum Abrunden der Ecken nehme ich immer das Envelope Punch Board.

Wie man diese Karte macht, ist eigentlich selbstredend, aber falls jemand Interesse hat sie genauso nachzumachen, geb ich euch mal die Maße durch; da muss man schon ein bisschen tüfteln, bis das alles passt und gut aussieht, und so hab ich es dann auch schriftlich 😉 .
Also dann mal los:
– Grundkarte: 15 x 11,5 cm
– Folderhintergrund: 14,5 x 11 cm
– linker Streifen mit Schrift: 12 x 5,5 cm
– mittlerer Streifen: rote Mattung 9 x 5,5 cm, Streifen mit Herzen 8,5 x 5 cm
– Kreis mit dem Durchmesser von 5 cm.

Ich wünsche euch allen ein schönes langes Wochenende, zumindest am Sonntag soll es ja über 20 Grad warm werden.

Materialliste:
– neues Designpapier von Faltkarten.com (noch nicht online)
– Cardstock Weiß und Weihnachtsrot von Faltkarten.com
Danke-Stickerset in Weihnachtsrot
– XCut-Prägefolder „Marokkanischer Stern“ .