Es ist noch nicht zu spät für Herbstkarten…

Endlich mal wieder was von mir, leider war ich einige Wochen gesundheitlich ziemlich außer Gefecht gesetzt und völlig ideenlos, aber jetzt, vor allem nach dem Kurzurlaub in Holland und den richtigen Medikamenten, geht es wieder steil aufwärts 🙂

Diese Herbstkarte hab ich kurz vor dem Stempelmekka gemacht, nur der Blogbeitrag fehlte noch. Dafür hab ich die Rückseite von dem schönen Folder von Taylored Expressions genommen und das Kraftpapier etwas mit Sandpapier bearbeitet, das gibt einen tollen Vintageeffekt.
Wie der Folder von der anderen Seite aussieht, könnt ihr in einem der vorigen Blogbeiträge sehen.

Der Papierstreifen in der Mitte ist aus dem Block „Hello Fall“ von Carta Bella, der Stempel ebenfalls aus einem Set von Carta Bella, die beiden Kürbisse links und rechts von Memory Box (das gestitchte ist leider nicht gut zu erkennen auf dem Foto).

Verwendete Produkte (alles von Faltkarten):

– Kraftpapier in verschiedenen Farben (Kraft Purple, Kraft Green, Kraft Saphirblau, Kraft Terracotta)
– Folder „Scattered Leaves“ von Taylored Expressions
– Designpapier „Hello Fall“ von Carta BElla
– Stempelset „Hello Fall Give Thanks“ von Carta Bella
– Kürbisse „Stitched Pumpkins“ von Memory Box.

Herbstliches Patchwork

Ja ich liebe diese Patchwork-Stanze von die-namics, man braucht dann nur noch einen Spruch/eine Spruchstanze für unten und fertig ist die Karte. Naja so schnell geht es auch nicht, man muss natürlich Papiere finden, die gut harmonieren, und genau austüfteln, wie man die verschiedenen Teile anordnet, aber ich liebe es! Am besten geht es, wenn man das Gerüst aufklebt und die einzelnen Stanzteile vor dem Kleben an die vorgesehenen Stellen legt, dann sieht man, wie es fertig aussieht, und kann auch evtl. noch etwas ändern; man muss die Stanze ja sowieso mit drei verschiedenen Designpapieren ausstanzen bzw. in meinem Fall auch noch einmal in einfarbig für das Gerüst. Und dann braucht man natürlich ein schönes Embellishment für die Mitte. Dieses Papier (Hello Fall) von Carta Bella ist einfach wunderschön und beidseitig bedruckt. Und ich mag wirklich alle Papiere aus dem Block, das kommt selten vor bei mir. Aus der Serie gibt es auch noch Sticker, Stempel, Brads usw.

Die Herbststanze von Kulricke hab ich dreimal etwas versetzt übereinandergeklebt (in der Mitte in Schoko), das gibt einen schönen Effekt.

Verwendetes Material:
– Designpapier „Hello Fall“ von Carta Bella
Enamel Dots von Carta Bella „Hello Fall“
Patchwork-Stanze von die-namics
– Cardstock Kraft Terracotta und Dunkelbraun von Faltkarten.com
– Herbst-Stanze von Kulricke.

Langsam geht es auf den Herbst zu…

Ich freue mich, dass man wieder Herbstkarten machen kann, und dieser Folder („Scattered Leaves“ von Taylored Expressions) eignet sich perfekt dafür wegen der tiefen Prägung, die Blattmaserung kommt wunderbar heraus. Die andere Seite sieht auch sehr schön aus, da werde ich auch noch was mit machen.

Ich wollte nicht allzuviel verdecken, deshalb hab ich nur zwei Rauten mit Papieren aus dem Block „Floral Fusion“ von First Edition ineinandergesetzt. Das Designpapier finde ich besonders schön für eine Herbstkarte, ansonsten ist es eher untypisch für den Block, der überwiegend florale Muster in lebhaften Farben enthält.

Die Buchstabenstanzen („Alphabet Tiles“ von Memory Box) hab ich zweimal ausgestanzt, um die Buchstaben in einer Kontrastfarbe einzusetzen, das ist Friemelsarbeit, aber macht viel her. Das Wort Herbst passte senkrecht genau herein 🙂 .

Materialliste:
– Embossing Folder „Scattered Leaves“ von Taylored Expressions
– Paper Pad „Floral Fusion“ von First Edition
– Cardstock Elfenbein und Struktur Caramel von Faltkarten.com
Alphabet Tiles von Memory Box
Rauten-Framelits von Crealies (über die Kreativtheke).

Herbst-Challenge

herbst-challenge

So, wir möchten von jetzt an regelmäßig Challenges organisieren vom Faltkarten-Designteam aus und für unsere Premiere haben wir das Thema Herbst ausgesucht, eines meiner Lieblingsthemen. Wenn ihr eure Werke einschickt, gibt es Gutscheine zu gewinnen. Die Bedingungen usw. findet ihr auf der FB-Seite von Faltkarten.
herbst-challenge-banner

Diesmal hab ich einen Prägefolder von X-Cut ausgewählt, mit Eichelblättern. Dabei bin ich genauso vorgegangen wie bei der Schablone vom letzten Blogbeitrag, also auch wieder die Blätter einzeln gewischt in den Faltkarten-Stempelfarben Gelb, Orange, Kraft Terracotta, Olivgrün und Bordeaux und dann auch die Flächen dazwischen in diesen Farben ganz leicht gewischt. Da ja nun ein Drittel der Karte von dem Pfeil verdeckt ist, hier nochmal der Folder komplett, damit ihr seht, dass ich nicht gemogelt hab beim Mittelteil 😉 :

herbst-challenge-detail

Ich arbeite sehr gern mit diesen Stupfpinseln, man kann aber natürlich auch ein ganz normales kleines Schwämmchen (Dauber) nehmen.

Das Blatt auf dem Mittelteil (aus dem Set „Vintage Leaves“ von Stampin Up) hab ich mit Kraft Terracotta gestempelt und noch etwas mit Olivgrün nachgewischt, dann mit 3D-Pads aufgeklebt. Die Herbst-Stanze findet ihr bei den Kulricke-Neuheiten und die Schmucksteine sind wieder von Papermania, ihr findet sie bei Faltkarten unter Embellishments und dann unter Schmucksteinen, hier ist der Link zu den bronzefarbenenen:

Die verwendeten Cardstock-Farben sind Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün (das sind halt die perfekten Herbstfarben).

Zum Schluss möchte ich euch noch auf ein tolles Video von Nellie Snellen aufmerksam machen mit 10 Techniken zum Arbeiten mit Prägefoldern, kurz, knapp und sehr gut verständlich dargestellt und zum Schluss noch als Highlight eine Gegenüberstellung der beiden Folderseiten, je nachdem ob man die erhobene oder die flache Seite einfärbt. Hier ist der Link dazu:

Jetzt hoffen wir auf eine rege Beteiligung bei unserer ersten Challenge 🙂 !

Blättertanz

faltkarten-blaettertanz

Das ist irgendwie ein ganz fremdes Gefühl, nach mehr als 4 Wochen mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben… Diese Karte ist schon länger fertig, ich hab sie als Messemuster fürs Stempelmekka gemacht, aber den Blogbeitrag hab ich leider nicht mehr geschafft vor dem Krankenhausaufenthalt. Egal, der Herbst ist ja noch in vollem Gange und so passt sie noch gut.

Als Hintergrund hab ich eine Schablone von Memory Box genommen mit dem Namen „Falling Maple“, ihr findet sie hier. Ich hab die Blätter einzeln gewischt mit einem kleinen Stupfpinsel, dabei den ersten Farbauftrag auf Schmierpapier, damit die Färbung schön dezent ist. Zum Teil hab ich auch mehrere Farben auf einem Blatt verwischt, z.B. oben gelb und unten Kraft Terracotta, das wirkt dann viel lebendiger. Oder ich habe auf eine helle Farbe eine dunklere aufgetupft. Verwendet hab ich folgende Stempelfarben von Faltkarten: Gelb, Orange, Kraft Terracotta und Olivgrün. Man sollte die Farben auch immer nur ganz leicht auftupfen, mit möglichst wenig Druck.

Für den Herbst-Spruch (aus dem Stempelset „Blättertanz“ von Stampin Up, schon älteren Datums) hab ich Kraft Terracotta als Stempelfarbe benutzt und etwas Gelb zum Schattieren. Die goldenen Schmucksteine sind von Papermania, ich hab mich damals bei der Aktion ordentlich damit eingedeckt, sie sind preisgünstig und kleben richtig gut. Hier ist der Link dazu.

An Papieren hab ich die Farben Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün verwendet, auch alle von Faltkarten.

Herbstliche Glückwünsche

Faltkarten MB Herbst

Endlich ist es wieder Zeit für Herbstkarten und dafür eignet sich das farbige Kraftpapier von Faltkarten einfach perfekt. Für diese Karte hab ich die Farbtöne „Kraft Grün“ und „Kraft Terracotta“ verwendet, außerdem von Memory Box das Stanzenset „Stitched Pumpkins“ und die Stanze „Herzlichen Glückwunsch“.

Die Stempel sind alle von Stampin Up, oben aus dem Set „Vintage Leaves“ und die Stempel unten (auch das Kürbis-Gesicht 😉 ) aus dem Set „Holiday Home“ (nicht mehr erhältlich). Die Blätter im oberen Teil hab ich extra nur ganz dezent gestempelt (Stempelfarben Kraft Terracotta und Olivgrün), ich mag das so als Hintergrund. Unten hab ich die Stempelfarbe nachtblau von Faltkarten benutzt.

Doodle-Eichhörnchen

KT Eichhörnchen

Ich hab schon lange Lust, mal wieder was zu colorieren, aber irgendwie ergab es sich nicht, doch dieses tolle Eichhörnchen von Marianne Design hat mich überzeugt, mal wieder den Wassertankpinsel in die Hand zu nehmen und es hat solchen Spaß gemacht :-)! Coloriert hab ich folgendermaßen: ein paar Striche Farbe mit der dicken Spitze der SU-Marker auf einen Acrylblock und dann die Farbe mit einem Wassertankpinsel aufnehmen. Ich hab den von Pentel, den mit der ganz feinen Spitze, er hat einen schön großen Wassertank, da muss ich nicht immer von meinem Bastelzimmer unterm Dach aus nach unten ins Bad, um Wasser nachzufüllen.

Zzum ersten Mal hab ich den Marabu-Aquarellblock von Faltkarten ausprobiert und bin total begeistert, er hat zwar seinen Preis, aber da lässt sich die Farbe supergut verteilen und es weicht nichts durch.

Es gibt auch noch andere schöne Doodle-Stempel aus der Reihe, den Hirsch hab ich mir auch gegönnt, der kommt auch bald dran.

Die Stanzbordüren links und rechts gehören zu einem der genialen Sets von Marianne Design (Folder mit Schneideschablone), es nennt sich Regency. Der Folder ist leider überwiegend verdeckt von dem Stanzteil mit dem Eichhörnchen, aber so hat man eine schöne Umrandung. Die grünen Ecken sind die Teilchen, die aus der Schneideschablone rausfallen.

Der Gruß ist aus dem Autumn-Stempelset von JoyCrafts.

Sonstiges Material:
– Cardstock Core´Dinations von DCWV (gibt es auch bei der Kreativtheke)
– das größte Quadrat der „Stitched Square Layers“ von Memory Box.

Lust auf Herbstdeko

Joy Herbstdeko
Mit Schrecken hab ich festgestellt, dass ich bis jetzt kaum was Herbstliches gewerkelt und auch immer noch die Sommerdeko am Fenster hab, das geht ja wohl gar nicht 🙁 Und dabei hab ich so schöne Herbststanzen und -stempel und liebe den Herbst… Also hab ich mal gewühlt in meinen Schätzen und das ist dabei herausgekommen, sogar 2 verschiedene Seiten.

Das große Blatt ist von Sizzix und es passt einiges drauf, ich hab aus dem Vollen geschöpft und ganz viel übereinandergeklebt, was teilweise sehr tüftelig war, weil ich einige Teile hatte, die zum Teil auf 3D-Teile und andererseits auf flache Flächen geklebt werden mussten, so dass man einen Teil mit normalem Klebeband bekleben und den anderen mit 3D-Pads aufkleben musste.

Jetzt hab ich endlich raus, wie man geprägte Stanzteile farbig einfärbt, das macht Spaß und eigentlich hätte ich da ja auch von selbst drauf kommen können, aber dazu reicht es bei mir meist nicht 🙁 Falls es noch jemand nicht weiß: einfach das geprägte Papier in der Form lassen und die Prägestellen (also die Hohlräume) mit Stempelfarbe oder Marker einfärben, wie z.B. bei dem Igel oder dem Hirsch (s. unten). Bei dem geprägten Blätterkranz (einer Neuheit von JoyCrafts, ist er nicht schön?) hab ich die Blattmaserung noch in Gold nachgezogen, dafür hab ich den Blender Pen von SU genommen und vom Delicata-Stempelkissen in Gold Farbe abgenommen, klappt super. Der Blätterkranz gehört zu einem Set, dazu gehört z.B. auch der Igel oben.

Hier nochmal den schönen Herbstspruch im Detail:
Joy Herbstdeko DEtail

Der Spruch, die Blätter und die Kastanie gehören zu einem Herbst-Stempelset von JoyCrafts, auf der Platte gibt es noch sehr viele andere Herbstsprüche. Er ist schon vom Herbst letzten Jahres, aber deswegen nicht weniger schön, man bekommt es wie das Blätterkranz-Set bei der Kreativtheke.

Die ausgeschnittenen Herbstmotive sind aus einem Ausschneidebogen von Marianne Design.

Hier die Rückseite (ich bin da spleenig, ich mach immer Vorder- und Rückseite unterschiedlich), etwas einfacher gestaltet:
Joy Herbstdeko Rückseite

Naja die überstehenden Stellen sehen schon ein bisschen doof aus, aber ich häng die andere Seite nach vorn ins Fenster und die Rückseite sieht man von außen nicht, da ist ein Strauch vor 😉 . Beim Werkeln hab ich nicht daran gedacht.

Ansonsten hab ich verwendet:
Cardstock Struktur Olivgrün von Faltkarten
Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten (lässt sich übrigens super bestempeln, aber man sollte die Stempelfarbe vor der Weiterverarbeitung (z.B. vor dem Prägen) etwas trocknen lassen, sonst verwischt die Farbe
Cardstock Metallic Mandarine von Faltkarten
Stempelkissen Kraft Braun und Olivgrün von Faltkarten

Gesprühte Herbststimmung

Falkarten HerbstkarteSo, jetzt hab ich vorgestern eine Weihnachtskarte gemacht, gestern eine Sommerkarte und heute zeig ich euch eine ganz schlichte Herbstkarte, denn der Herbst ist meine Lieblings-Jahreszeit! Ich mag die schönen warmen Farben der verfärbten Herbstblätter, die klare Luft, die tollen Sonnenuntergänge, viele Sommerblumen blühen ein zweites Mal und es liegt eine leichte Melancholie in der Luft, ab Anfang Oktober denkt man an jedem sonnigen Herbsttag, es könnte der letzte sein und man genießt diese Tage besonders intensiv… Besonders gern gehen wir dann an der Diepentalsperre spazieren, da hab ich ja auch schon mal Fotos von gezeigt. Und irgendwann möchte ich mal auf Rügen oder in Zingst den Kranichflug im Herbst beobachten, das stell ich mir so schön vor 🙂 . Heute morgen war es ja fast schon ein bisschen herbstlich, mit ganz viel Nebel…

Jetzt zu dieser Karte: der Hintergrund ist komplett gesprüht mit verschiedenen Ink-Sprays von Faltkarten (Sonnengelb, Orange, Schoko und Weihnachtsgrün). Ich geh dabei folgendermaßen vor: zuerst sprüh ich mehrere Farben auf ein Craft Sheet bzw. Non-sticking Baking Sheet vom Discounter, das kann man anschließend feucht abwischen und unbegrenzt oft benutzen. Es geht aber auch mit Klarsichthüllen. Dann sprüh ich Wasser drauf und leg das Papier drauf bzw. zieh es auf der Fläche hin und her, bis mir die Farbzusammenstellung gefällt. Wenn noch freie Stellen drauf sind bzw. zu dunkle Flächen, sprüht man einfach nochmal eine helle Farbe drauf. Man kann auch helle Farbe auf ein Stück Küchenrolle sprühen und dann auf dem Papier direkt verwischen oder auftupfen bzw. helle Stempelfarbe mit einem Schwämmchen auf die gewünschten Stellen verteilen. Falsch machen kann man dabei nichts und ich finde es jedesmal wieder spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Ergebnisse sind.

Gesprüht hab ich auf verschiedene weiße Papiere von Faltkarten (Leinen weiß, normalem weißen Cardstock und dem neuen Struktur naturell), es ist nichts aufgeweicht, obwohl ich es ziemlich strapaziert hab mit immer neuer Farbe und immer wieder Wasser drauf. Auf dem Struktur Naturell sieht man die Struktur besonders gut, wenn man es einfärbt, ich finde den Effekt sehr schön, hier ist ein Foto davon:

Faltkarten Herbst 2

Und jetzt möchte ich noch ein paar andere Ergebnisse zeigen, damit man sieht, wie unterschiedlich das eingesprühte Papier aussehen kann:

Faltkarten Herbst

Wie man sieht, ist von den Ursprungsfarben nicht mehr viel zu erkennen (vor allem von Sonnengelb nicht), es vermischt sich alles und das Wasser tut auch noch seinen Teil dazu. Naja eigentlich wollte ich die Bäume auf diesen Hintergrund stempeln, aber ihr seht ja, das war keine gute Idee, man kann sie nur erahnen 😉 . Ich freu mich schon, wenn es Olivgrün als Sprühfarbe gibt.

Jedenfalls macht diese Sprüherei einen Riesenspaß, man muss nur ein bisschen Gefühl dafür bekommen, dass nicht zuviel Farbe rauskommt, also ganz vorsichtig auf den Sprühkopf drücken und von möglichst weit oben draufsprühen, so dass nur ein feiner Nebel herauskommt und keine große Fläche in einer Farbe, das sieht nicht so schön aus, finde ich. Aber notfalls kann man ja immer nachbessern und nochmal eine andere Farbe draufsprühen bzw. wischen oder auftupfen.

Ich wollte den schönen Hintergrund nicht verdecken, deswegen hab ich nur die Baumgruppe aus dem „Lovely as a Tree“ von Stampin Up aufgestempelt und den „Herbst“-Stempel von Unique (die sind übrigens auch auf dem Stempelmekka und haben einen wunderschönen Stand mit tollen Mustern, letztes Mal haben Barbara und ich uns an dem Schaukasten fast die Nasen plattgedrückt). Gestempelt hab ich mit dem Stempelkissen in Schoko von Faltkarten, da gibt es jetzt auch Klebestreifen zu mit Farbe und Farbnummer drauf, so dass man die Farbe sofort im Stempelregal sieht.

Für die Basiskarte hab ich das neue Strukturpapier von Faltkarten in Olivgrün genommen, meine absolute Lieblingsfarbe von den neuen Papieren, die hat wirklich noch im Sortiment gefehlt und wird bald über den Shop erhältlich sein.

Herbstgefühle

Irgendwie hatten die Blog-losen Zeiten auch Vorteile, da hat man einfach eine Karte hochgeladen, einen kurzen Kommentar dazu und fertig ist die Kiste! Jetzt muss erst der Beitrag her, aber dafür braucht man sein Album nicht lange zu suchen  🙂

Also dann mal los: ich liebe ja Herbstkarten, aber so allmählich passen sie nicht mehr, deshalb wollte ich noch mal schnell zwei relativ neue Stempelsets verwerkeln, bevor es nächstes Jahr wieder viele neue gibt und man lieber die nimmt (so sind wir halt). Es sind „Herbstfarben“ von SU (ich mag diese Watercolor-Sets) und das Herbst-Stempelset von JoyCrafts, den Holzmaserungs-Folder hab ich mit einem Stempel aus dem SU-Set „Gorgeous Grunge“ bestempelt, das hatte ich schon öfter auf Karten gesehen und ich finde diesen Effekt sehr schön.

Das Recycling-Papier von Faltkarten lässt sich super prägen, mit anderen Papieren ist es mir schon öfter passiert, dass das geprägte Stanzteil bei diesem Folder an den geprägten Stellen reißt.

So, was ist hier sonst noch drauf? Ah ja eine Stanzecke von Marianne Design und den Spruch hab ich auf eine Labelstanze von Kulricke gesetzt.