Pinguin-Schneeflocke Teil 2

Jetzt ist die Woche vorm 1. Advent, also wird es Zeit die Weihnachtsdeko aufzuhängen und die Rückseite meiner Schneeflocke zu dekorieren, damit sie mein Küchenfenster zieren kann 🙂 . Ich hab sie etwas einfacher gestaltet als die andere Seite (s. Blogbeitrag vom 5. November), aber so gefällt sie mir auch.

Grundiert hab ich sie wieder mit der tollen Shabby-Chic-Farbe in Silber von Faltkarten, auf diesem Foto kann man auch schön sehen wie sie glitzert. Sie ist sehr ergiebig und man trägt die Farbe einfach solange mit einem Schwämmchen auf, bis sie gut deckt.

Das rote Stanzteil war bei den November-Neuheiten von MFT, es gibt auch noch einen Mandala-Stempel dazu (hier ist der Link). Am besten benutzt man die Metalladapterplatte dazu und kurbelt das Teil mehrfach durch, es ist schon eine sehr filigrane Geschichte, sieht aber klasse aus.

Das Wellenoval hab ich mit Stickles in Silber verziert, ich trage dann auf alle vier Seiten einen kleinen Streifen Stickles auf und verteil es mit einem Pinsel.

Der Pinguin ist aus dem Set, das ich schon auf der anderen Seite benutzt habe, ich finde sie einfach zu niedlich. Coloriert hab ich ihn mit Aquarellpapier von Canson und den Zig-Stiften von Kuretake (über Amazon), ich bin total begeistert davon, die Farben lassen sich noch am nächsten Tag anlösen und sie sind sehr intensiv und leuchtend.

Verwendetes Material:
Holz-Schneeflocke von VBS (Zweier-Set)
Shabby-Chic-Farbe in Silber von Faltkarten.com
– Cardstock in Weihnachtsrot (Faltkarten)
– Stanze „Mesmerizing Mandala“ von MFT
– Pinguin aus dem Lawn-Fawn-Set „Here we go a-waddling“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.