Winteridylle mit Tannenbaum

Faltkarten MB Tannenbaum
Kennt ihr das, dass euch eine Karte regelrecht anspringt und ihr am liebsten sofort anfangen würdet sie nachzumachen, wenn ihr das Material habt? So ging es mir mit der Vorlage zu dieser Karte, ich hab sie auf Pinterest gesehen und nur die Farben und den Hintergrund im Kreis leicht abgewandelt (das Original war dunkelblau mit weiß und der Hintergrund mit Sternen). Auch den Tannenbaum hab ich nicht weiter geschmückt, weil ich gerade das Einfache so schön finde an dieser Karte, für mich ist sie einfach der Inbegriff von Winteridyllle und Ruhe im Winterwald 🙂 Den Tannnenbaum (Frosted Christmas Tree von Memory Box, erhältlich bei Faltkarten) kann man natürlich wunderbar verzieren mit Stickles oder kleinen Kugeln und Vögelchen, die Prägung kann man auch besonders betonen, aber all das passte hier nicht, zumindest für mich nicht.

Hier seht ihr den Hintergrund nochmal im Detail, ich hab ihn mit dem Memento-Stempelkissen Wedding Dress gestempelt (den hat mir Barbara ans Herz gelegt), ist zwar nicht ganz weiß, aber das finde ich gerade schön bei dieser Karte. Ich hab einfach das braune Papier bestempelt und dann aus dem geprägten Cardstock einen Kreisausschnitt ausgestanzt, sieht auch klasse aus, wenn man das komplette Teil 3D-mäßig hervorhebt, aber da ich den Tannenbaum schon 3D-mäßig aufgeklebt hab, war mir das zuviel.

Faltkarten MB Tannenbaum Detail

Verwendet hab ich für diese Karte:
– Cardstock Struktur Naturell und Rehbraun von Faltkarten
– Folder unbekannter Herkunft
– Schneeflocken-Stempel von Stampin Up aus dem Set „Perpetual Birthday Calendar“
– Peace-Stanze und kleine Schneeflocke von Kulricke
– Band von Depot
– Holzstern von Stampin Up

Ein bisschen Beach Feeling…

IMG_6070

Wo ich jetzt gerade so gut in Übung bin mit dem Gift Bag Punch Board, hab ich direkt noch eine Tüte hinterher gemacht, auch mit dem tollen Designpapier von Faltkarten, weil ich blau-weiß gestreift einfach perfekt finde für eine Geschenktüte mit einem Strandhäuschen drauf. Das Papier findet ihr hier: *klick*. Es lässt sich einfach supergut falzen und glänzt sogar ein bisschen 🙂 . Diesmal hab ich auch die Löcher geschafft hihi. Zum Kombinieren finde ich den Cardstock „Pazifikblau“ von Faltkarten sehr schön, weil er einen leichten Türkis-Stich hat und so schön nach Meer aussieht, das Blau ginge notfalls auch, gefällt mir aber nicht ganz so gut. Ich hab diese Blautöne leider noch nicht hier, aber ich hab mich an dem Farbfächer orientiert, den man bei Faltkarten mitbestellen kann.

Das Strandhäuschen ist eine Stanze von Joanna Sheen (nennt sich Beach Huts, es sind 2 in einer Packung, aber das mit den Fensterchen finde ich hübscher). Einfarbig weiß fand ich ein bisschen langweilig, deshalb hab ich es nochmal mit dem Designpapier ausgestanzt und die Tür und das Dach extra in blau-weiß gestreift aufgeklebt, die Fenster hab ich mit dem Papier hinterlegt. Ich finde es so schön, dass man die Tür aufmachen kann, wirkt sehr einladend 🙂 .

Ansonsten hab ich folgendes Material verwendet:
Cardstock Leinen weiß von Faltkarten
– Briefmarken-Framelit von Spellbinders
– Stanze „Modernes Label“ von Stampin Up
– Stempel von JoyCrafts aus einer Platte mit ganz vielen Stempeln zum Thema „Urlaub“
– Cardstock Coredinations in dunkelblau
– Schleife von Depot

Noch ein Tipp: die Tüte immer vor dem Zusammenkleben dekorieren, durch die Falten an den Seiten ist es sonst nicht einfach die Tüten zu bekleben. Und die Dreiecke immer gut nachfalzen, damit man sie gut einknicken kann.

Hochzeit mit großer Schleife


Tattered Lace Chantilly Bow

Am Samstag war ich ja mit meiner lieben Freundin Barbara auf dem Kölner Creativsommer und wie immer, wenn wir uns treffen, haben wir einiges ausgetauscht, unter anderem diese Schleife von Tattered Lace (sie nennt sich Chantilly Bow). Ehrlich gesagt wollte ich sie erst nicht haben, weil ich so recht nichts damit anzufangen wusste, aber Barbara hat mich überredet sie zumindest mal auszuprobieren, da konnte ich nichts gegen einwenden und so hab ich meine Lieblings-Inspirationsquelle Pinterest befragt und tada!, es gab wunderschöne Beispielkarten. Die mach sie zwar so gut wie nie originalgetreu nach, aber es reicht als Anregung.

Ich finde die Schleife besonders passend für festliche Anlässe, also wurde eine Hochzeitskarte draus mit ganz vielen Kulricke-Stanzen, den Nesting-Herzen, der Pärchen-Stanze (oder offiziell Mann/Frau-Stanze)  der Wort-Stanze „Hochzeit“ (die gibt es jetzt auch in anderer Schrift ohne Punkt, aber sie war zu groß für die vorgesehene Ecke) und der kleinen Hurra-Stanze, die es auch in groß gibt. Man muss ja nicht immer „herzlichen Glückwunsch“ schreiben, „Hurra Hochzeit“ ist mal was anderes und außerdem wollte ich die Hurra-Stanze mal einweihen 😉 .

Als Hintergrund hab ich einen ovalen Schnörkel-Folder von Crafts-Too genommen, das weiße Band ist von Depot, da kauf ich fast all meine Bänder. Das Tolle ist, dass man in unserer Depot-Filiale mit Payback-Punkten bezahlen kann, eine sehr gute Verwendung 😉 Auf rotem Hintergrund wäre das rote Herz trotz der weißen Schleife drunter nicht gut zur Geltung gekommen, das gefiel mir so nicht.

Das Papier ist von Faltkarten (Leinen weiß und Weihnachtsrot, das Rot ist in Wirklichkeit etwas dunkler, ich hab das Foto draußen auf der Terrasse gemacht bei vollem Sonnenschein).

Ich liebe Lavendel

Memory box Lavendel

Beim Sortieren meiner Bänder ist mir eingefallen, dass ich schon lange keine Bänder mehr auf Karten benutzt hab und das finde ich eigentlich sehr schade, es gibt so schöne, vor allem bei Depot, mein Haupt-Bänder-Lieferant 😉 Das Band, das ihr auf dieser Karte seht, ist so wunderbar frühlingshaft und passt sehr gut zu meiner neuen Lavendel-Stanze von Memory Box, und mit dem Danke-Oval von Kulricke ergibt das eine schöne Muttertags-Karte.

Den Lavendel-Hintergrund hab ich mit meinem Lieblingsstempel aus dem SU-Set „Gorgeous Grunge“ gestempelt, schön dezent mit dem Lavendel-Stempelkissen von Faltkarten. Auch das lavendelfarbene Papier ist daher und passt genau dazu.

Da Schmetterlinge sich sehr gern auf Lavendel tummeln, musste auch einer auf die Karte, ich hab den kleinen aus dem SU-Set „Schmetterlingsgruß“ genommen und mit der passenden Stanze ausgestanzt.

Ansonsten hab ich verwendet:
– weißes Leinenpapier von Faltkarten
– süße Pünktchen von SU
– Stamping Spot in Aubergine von SU

Die Lavendelstanze ist eine echte Herausforderung, um die ganz filigranen Teile (die Halme und die kleinen Blüten) aufzukleben, hab ich ganz wenig Kleber auf ein Stück Küchenrolle aufgetragen, mit einem Zahnstocher verteilt und mit einer Pinzette an die richtigen Stellen gesetzt, das ist sehr friemelig, aber ich mach sowas gern, vor allem abends, dann kommt man zur Ruhe und kann danach gut einschlafen. Auch Colorieren ist eine tolle Abend-Beschäftigung. Und gestern war wieder ein ziemlicher „Brassel“-Tag (stundenlang in der Stadt Dinge erledigt, Berge von Wäsche abgearbeitet und gebügelt), da muss ich abends unbedingt etwas Kreatives machen, um mich abzuregen. Jedenfalls finde ich diese Stanze wunderschön und werde sie nie hergeben.

Artchain Tag 4

artchain 4 (2)

So, jetzt zeig ich mal meine Keilrahmen-Serie mit den Vintage-Mädchen, die hab ich für meine Tochter gemacht und wir haben sie auch zusammen besprochen, sie nimmt sie auch mit in ihre neue Wohnung 😉 . Ich liebe solche nostalgischen Servietten-Motive in schwarz-weiß,  man kann sie wunderbar mit Knöpfen, Bändern, Washi Tapes, Stempeln und Stanzteilen kombinieren und hat dann eine einzigartige Deko, die es nirgendwo zu kaufen gibt. Und es ist gar nicht schwer.

Hier hab ich den Hintergrund mit Acrylfarbe in lila gewischt, der Spitzen-Hintergrund ist eine Tortenspitze aus dem 1 Euro-Shop. Tja vor uns Bastlern ist nix sicher 🙂 Die Schmetterlingsstempel sind von SU, ich hab sie mit 3D-Pads auf Schmetterlings-Framelits von X-Cut geklebt.

Artchain 4.1

Und hier ist Nr. 2, da gibt es nicht viel zu erklären, die gestempelten Stanzteile in den Ecken sind von den Daydream Medaillons von SU, die Rose ist aus einer Serviette ausgeschnitten und mit Glossy überpinselt.

artchain 4.2

Aller guten Dinge sind 3… Dieses Motiv mag ich ganz besonders, das Mädchen ist so wunderhübsch mit ihrer tollen Schleife im Haar und sie lächelt so zauberhaft 😉 . Hier hab ich das Servietten-Motiv mit Washi-Tape von Depot umrahmt (Tapes sind einfach klasse dafür), auch die Knöpfe auf allen 3 Servietten sind von Depot. Da komm ich kaum noch raus, ohne etwas zum Basteln mitzunehmen. Die Stempelmotive auf diesem Bild sind alle von Viva Decor, aus der Platte „Vintage Couture“.

Ich hoffe, dass ich dieses Jahr auf der Creativa wieder so tolle Servietten finde, ich hab sie alle von Jori Hobby, leider waren sie letztes Jahr nicht da 🙁 Es gibt solche Servietten aber auch beim Serviettenshop Diana, da kauf ich auch gern ein, man kann Servietten da einzeln kaufen, sie liefern superschnell und berechnen nur das tatsächlich anfallende Porto.

Kärtchen für kleine und große Leseratten

Bookworm 1

So, die Muse ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht und gestern Abend hab ich einen Vorsatz fürs neue Jahr umgesetzt, nämlich wieder mehr mit Servietten zu arbeiten, und dazu passt dieses tolle Stempelset („Bookworm“ von Darkroom Door, erhältlich bei Irishteddys oder auch in Facebook über Iris Strelow) einfach perfekt 😉 . Ich liebe Vintage-Servietten, aber ganz besonders ins Herz geschlossen hab ich diejenigen mit Kindern so wie diese, ich kauf sie fast immer beim Serviettenshop Diana oder ertausch sie, über Facebook hab ich einige Servietten-Tauschpartnerinnnen gefunden, zum Teil auch im Ausland, die genau meinen Geschmack und oft auch Servietten haben, die man hier nirgendwo sieht, das finde ich immer besonders klasse. Und wenn man oft Bücher verschenkt so wie ich, eignen sich diese Stempel super für Begleitkarten und dieses niedliche Serviettenmotiv schreit ja geradezu danach, mit diesen Stempeln kombiniert zu werden 😉 .

Ich bin echt begeistert von den Darkroom Door-Stempeln, sie sind schon montiert auf einer richtig dicken EZ-Mount-Platte, man muss sie nur noch auseinanderschneiden. Und sie sind wie die SU-Stempel in einer DVD-Hülle untergebracht, so dass man sich auch keine Gedanken über die Aufbewahrung machen muss. Und die Motive sind einfach genial, ich denke, da werden noch einige dazukommen in der nächsten Zeit 😉 .

Die weiße Bordüre links ist von Depot, sie ist selbstklebend, auf der Rolle sind 3 Meter und das für 2,99 Euro, da kann man nicht meckern 🙂 . Damit sie nicht so kahl in der Mitte ist, hab ich noch ein paar süße Pünktchen (SU) draufgeklebt.

Ich denke, in der Art werde ich noch ein Keilrahmenbild machen mit einem der anderen Sprüche, das müsste auch sehr schön in einem Bücherregal aussehen. Aber das wird natürlich etwas anders als diese Karte, ich mach ja nie was doppelt.

Weihnachtskugel mit Winterlandschaft

Glocke Creative Expressions Und weiter geht´s mit Weihnachts-/Winterdeko, aber diesmal ohne so einen langen Roman 🙂 .

Die MDF-Glocke ist auch aus dem Anhängerset von VBS, das Stempelmotiv von Creative Expressions; dazu gibt es eine passende Stanze aus einem Set mit mehreren Stanz- und Prägeschablonen, wo das Stempelmotiv genau mit ausgeschnitten werden kann, es nennt sich „Sentimental Bauble“, ich finde es einfach wunderschön und es bietet viele Kombinationsmöglichkeiten. Erhältlich ist es bei Papiria (www.papiria.de).

Gleichmäßige Perlchen mit dem Perlen-Maker-Pen hinzukriegen muss ich noch üben, ich hab sie lange nicht mehr benutzt, aber für den Anfang geht´s, finde ich 😉

Die Glitzer-Silber-Acrylfarbe von VBS funktioniert auch auf Papier und Stempelmotiven, vorsichtshalber hab ich sie bei einem versemmelten Stempelmotiv ausprobiert. Grundiert hab ich wieder mit Acrylfarbe in Silber + Glitzersilber-Effektfarbe.

Der Stern-Sticker oben ist aus einem Aldi-Sticker-Set mit Sternen in Rot, Gold und Silber, das Band wieder von Depot. Ja und das wär´s eigentlich schon…

Die Glocke wird sich bald auf den Weg in die USA machen, die letzte Sendung für den Global Card Swap.

Ist doch wieder ganz schön lang geworden 🙂

Stempelmotive kann man auch aufhängen

Zauber der Weihnacht Ab und zu bin ich es leid, Karten zu machen, und hab Lust auf Dinge, die bei mir bleiben und die man immer wieder ansehen kann, z.B. selbstgemachte Fensterdeko, Keilrahmenbilder usw. Auch dieses Jahr war es wieder soweit und so ist dieser Anhänger entstanden, er gehört zum Anhängermix Weihnachten von VBS, das Set besteht aus 5 MDF-Anhängern in verschiedenen Größen und Formen, perfekt zum Bekleben mit Servietten- oder ausgestanzten Stempelmotiven, zum Schablonieren usw. und zu einem sehr günstigen Preis.

Ich hab den Anhänger mit Acrylfarbe in Silber grundiert, darauf eine Schicht Glitzer-Silber-Effektfarbe (diese Farbe trocknet transparent auf, die Grundfarbe bleibt erhalten und man bekommt eine wunderschöne Glitzerschicht 😉 ) und dann mehrere Stempelmotive aus dem SU-Set „Zauber der Weihnacht“ 3D-mäßig übereinander geklebt und mit den Stern-Framelits von Spellbinders ausgestanzt.

Die Pünktchen sind mit Liquid Pearls gemacht, ich hab aber festgestellt, dass die Perlen-Pens, die es ja schon lange gibt, genau den gleichen Effekt haben und viel preisgünstiger sind.

Das rote Band ist von Depot, dort kauf ich sehr gern Bänder, Tapes, Geschenkpapier usw. und wenn man Payback-Punkte sammelt und genug davon auf dem Konto hat, kann man dort sogar mit den Punkten bezahlen. Dieses Band hab ich auch noch in mehreren anderen Farben.

Noch ein Tipp: das silberne Stempelkissen von Tsukineko (das Delicata Silvery Shimmer, gibt´s auch in Gold) ist einfach genial, es macht perfekte „richtig“ silberne Abdrücke und hinterlässt einen feinen und sehr edlen metallischen Glanz, der leider auf Fotos nicht so gut rüberkommt. Und es riecht unglaublich gut…

Die roten Sterne sind mit einem Ancient-Page-Stempelkissen gestempelt, leider sind sie nicht mehr auf dem Markt, das ist sehr schade, sie machen tolle Abdrücke und die Farbtöne sind sehr schön. Barbara und ich haben uns auf dem Stempelmekka noch mit den Restposten zum Superpreis eingedeckt.

Das rote Papier ist mein heißgeliebtes Weihnachtsrot von Faltkarten.

Hurra Herbst!

Herbstkarte Papiria

Ich hab gerade festgestellt, dass mein Lieblings-Wintertee eigentlich besser zu dieser Karte oder einer Winter-/Weihnachtskarte gepasst hätte, aber jetzt noch mal ändern??? Naja, ist ja alles noch in der Anfängen 😉  …

Herbstkarten mach ich immer mit besonders viel Liebe, ich mag diese warmen Farben und Motive wie Blätter, Bäume usw. Und ich liebe diese Eiche aus dem Stampin Up-Set „Lovely as a Tree“, sie hat sowas Majestätisches, Unverwüstbares, wie ein Fels in der Brandung… Einfach zeitlos schön 😉 ! Seit Jahren schleiche ich um dieses Set herum und vergesse immer es zu bestellen, aber nachdem ich jetzt wieder die ganzen tollen Herbst- und Winterkarten damit bei Pinterest gesehen habe, musste es einfach sein und natürlich sofort verwerkelt werden. Für die Colorierung des Baumes waren mehrere Versuche nötig, immer war es mir zuviel von einer Farbe oder zuwenig. Es ist auch immer reine Glückssache, einen Stempel direkt mit Markern zu colorieren, da weiß man nie genau was dabei rauskommt, es kann wunderschön werden, aber auch total daneben, ich hab auch noch etwas nachcoloriert, weil an manchen Stellen etwas wenig Farbe war.

Der Spruch ist auch von SU, aus dem neuen Watercolor-Herbstset. Und die Bordüre rechts ist ein Washi Tape von Depot, das passte farblich perfekt. Bei Depot finde ich in der letzten Zeit oft sehr schöne Bastelmaterialien, vor allem Bänder, Tapes und Geschenkpapier.

Jetzt muss ich nur noch überlegen, wer die Karte bekommt, auf jeden Fall ein besonders lieber Mensch, der sowas zu schätzen weiß.