Adventsgrüße

faltkarten-tanja-nikolaus

Irgendwie finde ich es schade, dass es so wenige Grußstempel und Sprüche für die Adventszeit gibt, alles ist immer nur auf Weihnachten konzentriert. Ich brauchte eine Begleitkarte für das Nikolausgeschenk für meine Tochter und da hab ich diesen Stempel von PP-Stamps gefunden, er passte perfekt, ich weiß gar nicht ob es den noch gibt… Diese Art Karten mach ich sehr gern, mit schönem Designpapier (dieses ist das neue Weihnachtspapier von Faltkarten), farblich passendem Cardstock, einem gematteten Spruch in der Mitte, ein bisschen was Nettes in die Ecken und fertig!

Materialliste:
– Designpapier „Warm Christmas“ von Faltkarten
Farbkarton-Set „Warm Christmas“
Stitched Square Layers von Memory Box
„Twilight Snowflakes“ von Memory Box (leider gerade ausverkauft)
Schmucksteine „Monochrome“ von Papermania
Schmucksteine in rot von Papermania
– Fotoecken von Die-namics.

18 in Blau-Gold

Faltkarten X-Cut 18

Es wird nie ein Ende nehmen mit den 18. Geburtstagen, eine weitere ist schon fertig, für nächste Woche ist auch eine fällig, naja aber kaufen tun wir ja keine, es gibt auch nicht viel Gescheites fertig zu kaufen, da haben wir ja schon unseren Stolz 😉

Diesmal hab ich mich für eine einfache Variante entschieden, ich liebe die Farbkombi Blau-Gold, die hat sowas Edles und ist geschlechtsneutral, es feiern nämlich wie so oft Männlein und Weiblein zusammen. Der Folder ist von X-Cut, ich mag den, weil er sowas Mittelalterliches hat und in der Mitte viel Platz (8 cm Durchmesser) für Stanzteile oder auch einen andersfarbigen Kreis mit Stempelmotiv. Die geprägte Außenseite und die Ecken hab ich leicht gewischt mit Stempelfarbe in Nachtblau (dabei nehme ich immer den zweiten Abdruck, der erste ist mir zu intensiv) und ein paar Glitzersteine dürfen natürlich auch nicht fehlen, diese hier von Docrafts (s. unten in der Materialliste) funkeln besonders schön, kleben supergut und sind noch günstig dazu 🙂 .

Materialliste:
– Cardstock Kraft Saphirblau von Faltkarten
– Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten
– Folder „Goldrahmen rund“ von X-Cut
– Stempelkissen Nachtblau von Faltkarten
– Stanze „Viel Glück“ von Kulricke
Selbstklebende Schmucksteine in Regenbogenfarben von Docrafts
– 18 von SU
– Eckstanze oben links von Die-namics.

Ein Schiff wird kommen

Kreativtheke maritim

Also die Regentropfen hinten auf der Fensterscheibe sehen echt klasse aus, ein Wahnsinns-Hintergrund, so schön verschwommen, wir Kreativen können einfach nicht „normal“ denken 😉 Na Gott sei Dank scheint gerade mal die Sonne wieder…

Ich hab mich bei der Kreativtheke mit maritimen Stanzen von Marianne Design eingedeckt, ich finde die alle so schön und ihr werdet sie im Laufe dieses Sommers alle kennenlernen. Den Anfang macht das Segelschiff, dazu passen die neuen maritimen Wortstempel von Karten-Kunst, die seit kurzem auch bei der Kreativtheke erhältlich sind. Auch das Designpapier ist aus einem Block von Marianne Design, er heißt „Nautical“ und enthält sehr schöne maritime Designs in Blau-, Grau- und Brauntönen.

Dazu passt das Strukturpapier in Caramel von Faltkarten, gestempelt hab ich mit dem Ink Pad in blau. Auch die Prägung des Schiffes hab ich mit blauer Stempelfarbe gewischt, mit dem runden Blending Tool von Ranger. Ich finde, diese beiden Farben passen super zusammen.

Die Sonnenstanze ist von Die-namics, der Smiley aus einem Stempelset von Bo Bunny mit Emoticons.

Kunterbunte Karte zum 18. Geburtstag

Faltkarten 18. Geburtstag kunterbunt

Es gibt ja einige die meinen, Stampin-Up-Karten sehen alle gleich oder zumindest ähnlich aus, daher kam mir die Idee, mal das Gegenteil zu beweisen und eine ganz andere SU-Karte zu machen, und zwar mit kunterbuntem selbstgemachten Hintergrund und den Sets „Happy Watercolor“, „Work of Art“ und „Kinda Eclectic“ (daraus sind die beschrifteten Punkte am Rand). Einfach kreuz und quer, bis das Papier voll ist, das macht Spaß 🙂 . Ebenfalls von Stampin Up ist die 18 (aus dem Set „Soviele Jahre“) und die Tag-Stanze (Gewellter Anhänger). Die Hashtag-Party-Stempel sind von Kulricke, ich finde, sie passen gut für Jugendliche, das wurde sogar von meinem Sohn lobend erwähnt und das passiert nicht so oft 😉 . Man bekommt sie auch bei Faltkarten.

Die Eckstanzen gehören zu den Photo Corners von Die-namics, die bunten Punkte sind ebenfalls von SU.

Papier und Stempelfarben sind von Faltkarten, und zwar die Papiere Metallic Mandarine, Blau, Pistazie und Sonnengelb, Stempelfarben: Orange, Pistazie und Nachtblau. Außer Metallic Mandarine bekommt man die o.g. Papierfarben alle auch als Tonpapier, auch die neuen Pastelltöne sind jetzt als Tonpapiere erhältlich, das reicht meist völlig aus für alles, was auf die Grundkarte geklebt wird und man bekommt mehr Papier fürs Geld.

Vatertagsgruß mit Blatt

Faltkarten Vatertag

Direkt als ich die neuen Strukturpapiere von Faltkarten gesehen habe, kam mir die Idee, die drei Farben Vanille, Lindgrün und Caramel zu kombinieren und daraus eine Männerkarte mit Naturmotiven (Blätter, Bäume usw.) zu machen. Und der Vatertag steht ja auch bald an.

So ist denn diese Karte daraus geworden, die Stempel sind alle aus verschiedenen Sets von Stampin Up, die Quadrate mit der Naht gehören zu dem Set „Stitched Square Layers“ von Memory Box, die Ecken zu den Photo Corners von Die-namics.

Gestempelt hab ich mit der Farbe Caramel.

Sowohl die neuen Strukturpapiere im Format 12 x 12 als auch die Memory-Box-Stanzen sind noch bis einschließlich Montag, den 18.04.2016, um 10 % reduziert bei Faltkarten.

Rockstar

Faltkarten Visible Image

Ja, das ist mal was ganz anderes von mir, im Moment hab ich eine Riesenlust auf Experimente, Hintergründe mit unterschiedlichen Materialien auszuprobieren usw. Und ich brauche dringend einen Vorrat an Karten für Jugendliche, die mögen diese Art Motive.

Hier hab ich mit  Art Crayons (Wachsmalkreiden, vergleichbar mit den Gelatos) auf Keramikpapier gearbeitet, das geht wunderbar, die Farben lassen sich wunderbar mit dem Finger verwischen. Ich hab einfach ein paar Streifen in verschiedenen Grün- und Gelbtönen direkt mit den Stiften aufs Papier aufgetragen und anschließend – weil ich die Ränder der Karos in ganz unterschiedlichen Farbtönen haben wollte – kreuz und quer Muster (Zacken, Wellen usw.) mit dem Finger aufgemalt. Dann hab ich die Schablone genommen, gut mit Washi Tape an allen Seiten festgeklebt und dann die Farbe in den Kästchen mit einem Feuchttuch wieder ausgewischt, aber nicht komplett, ganz weiß soll das Innere ja nicht sein. So werden die Ränder der Karos sehr schön hervorgehoben. Bei manchen Kästchen ist die Farbe fast komplett weggewesen, da hab ich einfach nochmal ein paar kleine Farbkleckse auf den Rest des Bogens verteilt, ein paar Wassertröpfchen drauf, damit es schön pastellig bleibt, und dann mit dem Finger wieder hereingewischt, das geht auch super mit dem Blender Pen von SU oder einem Schwämmchen.

Meine lieben Bastelfreundinnen waren einstimmig der Meinung, dass die Visible-Image-Stempel perfekt zu dem Hintergrund passen, und dann wurde es schwierig… Der Abdruck mit Archival Ink ging gar nicht, es war noch nicht einmal der Hauch eines Abdrucks zu erkennen. Dann hab ich Memento Tuxedo Black versucht, das ging zwar, aber das Motiv kam auf dem Hintergrund überhaupt nicht zur Geltung, so hab ich den Abdruck einfach wieder abgewischt bzw. nicht nur den Abdruck, sondern eine ausreichend große Fläche in der Mitte zum Stempeln. Gestempelt hab ich dann mit dem dunkelgrünen Stempelkissen von Faltkarten, das ging super, schwarz fand ich irgendwie zu hart. Allerdings muss man die Farbe etwas trocknen lassen, sonst verwischt sie. Um den Rockstar herum hab ich noch mit dem Schwämmchen etwas Farbe verwischt, damit es nicht so langweilig weiß ist um ihn herum 🙂 . Den passenden Spruch aus dem Stempelset hab ich 3D-mäßig aufgeklebt, die Notenstempel sind aus dem Stempelset „Dance to the Music“ von JoyCrafts, die Eckstanzen aus dem Photo-Corner-Set von Die-namics.

Fazit: Kreidefarben und Keramikpapier ist die perfekte Kombination und was einem nicht gefällt, wischt man einfach wieder weg! Als nächstes zeige ich euch etwas mit Art Crayons und Aquarellpapier, da fehlt aber noch was.

Materialliste:
Stempelkissen (Ink Pad) in dunkelgrün von Faltkarten
Schablone von Memory Box (Distressed Grid), auch über Faltkarten
Keramikpapier 300 g von Faltkarten
Art Crayons „Green Jungle““ von Faltkarten
– Stempelset „Rock out“ von Visible Image, gekauft bei der Stempelbar auf der Creativa

Weihnachtskugel in Grün-Natur

Faltkarten MB Schneekugel

Heute ist mal wieder Weihnachtsstimmung angesagt, diesmal mit den wunderschönen neuen Strukturpapieren von Faltkarten (Struktur Olivgrün und Struktur Naturell), die jetzt auch über den Shop erhältlich sind. Das ist so eine schöne warme und ruhige Farbkombi.

Alle neuen Papiere findet man bei Faltkarten unter den Neuheiten, es gibt zu den neuen Farben auch passende Stempelkissen und Ink-Sprays, Doppel- und Tischkarten usw. Außerdem kann man einen Farbfächer mit den neuen Farben gratis mitbestellen.

Die Weihnachtskugel ist von Memory Box, sie nennt sich Emma Ornament und besteht aus zwei Teilen, dem durchgehenden Teil (olivgrün) und dem filigranen Schneeflocken-Teil, das genau draufpasst und eine echte Herausforderung zum Stanzen ist, es geht nur mit Metallplatte und zusätzlich Wachs- oder Backpapier dazwischen und man muss sehr aufpassen beim Heraustrennen, denn die filigranen Schneeflocken können schnell abbrechen… Nichtsdestotrotz, wenn man es denn geschafft hat, sieht es einfach wunderschön aus und man braucht nicht mehr viel Drumherum. Ich liebe die Memory-Box-Stanzen einfach!

In den schmalen Streifen, der beim Stanzen herausfällt, passt der Kulricke-Grußstempel perfekt, ich mag diese verschnörkelte Schrift, sieht so schön nach guten alten Zeiten aus… Er gehört zu dem Advent-Set mit dem Kerzenleuchter, zu dem es auch eine passende Stanze gibt *klick*.

Der Folder mit dem Weihnachtskranz ist von Stampin Up, er ist leider nicht mehr erhältlich.

Die grünen Eckstanzen sind aus einem Set von Die-namics.

Farbexplosion Teil 2

Viel Glück

Ich hab mir vorgenommen mal wieder mehr mit Hintergründen zu experimentieren, deshalb hab ich ein paar schöne leuchtende Sprühfarben herausgesucht (da ist mir im Moment nach 😉 ) und den Postkarten-Stempel von JoyCrafts draufgestempelt, auf Aquarellpapier. Ich wollte den schon verkaufen, weil all meine Colorierversuche elendig gescheitert sind, aber mit einem passenden Hintergrund macht er sich super.

Sprühfarben haben ja leider die Eigenschaft, sich schnell zuzusetzen, mein Grün ließ sich selbst mit einer Rouladennadel – mein Werkzeug für alle Fälle – nicht aufpieksen, aber ich hab keine Alternative zu der Farbe gefunden. Also hab ich den Sprühkopf abgedreht und dann mit der Pipette (ich wusste überhaupt nicht, wie man das Ding nennt, mein Sohn hat mir den Vorschlag gemacht, ich denke, so versteht man zumindest was gemeint ist 😉 ) einfach Linien kreuz und quer gemalt, sieht aus wie marmoriert oder? Ich mag den Effekt, das mach ich glaub ich noch öfter.

Da ich noch Zuwachs in meiner Kiste „Karten für alle Fälle“ brauche, hab ich die schöne neue Line-Stanze „Viel Glück“ von Kulricke in die Ecke gesetzt, in zwei Ecken eine Stanze von die-namics, bestempelt mit Stempeln aus dem Set „Du bist“ von SU und unten links ein paar süße Pünktchen von SU.

Cardstock und Stempelkissen in Türkis sind von Faltkarten aus meinem Gewinn 🙂 , das ist einfach eine tolle Sommerfarbe.

Für den Postkarten-Stempel hab ich Archival Ink in Jet Black benutzt.

Ganz in weiß…

Status

Kulricke Pärchen-Stanze Kennt ihr das noch, das Lied „Ganz in weiß mit einem Blumenstrauß“ von Roy Black, Kitsch pur? Naja wahrscheinlich nur die älteren Semester von euch, aber einen Blumenstrauß konnte ich hier nicht unterbringen 🙂 . Das Pärchen ganz in weiß und mit einem Herzen verbunden ist eine ganz neue Stanze von Kulricke, die ich letzte Woche in einem Überraschungsumschlag mit noch einigen anderen Neuheiten vorgefunden habe, das sind immer so diese kleinen Weihnachten zwischendurch, ich liebe es! Obwohl ich eigentlich tausend Sachen zum Brasseln habe… Aber sie gucken mich immer so sehnsüchtig an und rufen mir zu: Komm spiel mit mir! Da kann man doch nicht nein sagen 🙁 Diese Stanze und die neue Wortstanze „Hochzeit“ – ich finde, die Schrift sieht sehr elegant aus und der I-Punkt ist schon integriert, dann kann er nicht verlorengehen – sind noch nicht im Shop erhältlich, wird aber sicherlich nicht mehr lange dauern. Die Stempelchen „#AllesGute“ und „#zur“ gehören zu dem Stempelset  „Party“ mit ganz vielen kleinen Stempeln zum individuellen Zusammensetzen. Das Pärchen kann man natürlich auch für verliebte Pärchen ohne Hochzeitsabsicht einsetzen, man muss ja nicht immer gleich heiraten 🙂 .

Die Bogen-Schablone (Sizzix-Framelits) fand ich passend, weil sie an eine Kirchentür erinnert. Die sind zwar meist nicht rot, aber egal, braun passt hier ja wirklich nicht 🙂 .

Ansonsten wurde für diese Karte verwendet:

– Hintergrundstempel mit Herzen aus dem SU-Set „Perpetual Birthday Calendar“

– Eckstanzen von Die-namics

– kleine Herzstanze von SU.

 

Happy wie ein Frosch

Happy

Diese tolle Serviette hat mir die liebe Linda, die Frösche in jeder Form liebt, bei unserem letzten Gruppentreffen mitgebracht, ist sie nicht klasse, diese Froschkönigin? Naja um auf einem Blatt abzuhängen, muss man sich eigentlich nicht so aufbrezeln, mit Schmuck, schickem Oberteil und knallrot lackierten Fußnägeln, aber wer´s mag 🙂 Jedenfalls ist sie wunderbar relaxed und deshalb passt die neue Happy-Stanze von Kulricke einfach perfekt dazu (kann ich noch nicht verlinken, da noch nicht im Online-Shop erhältlich, wird aber wohl in den nächsten Tagen passieren). Ich hab sie sechsmal übereinander geklebt, 3 x in rot und 3 x in grün, damit sie schön plastisch aussieht. Zu dem Set gehören zwei Happy-Stanzen, die andere ist etwas kleiner.

Sonstige verwendete Produkte:

Sizzix-Bordürenstanze (Zubehör zu der Big Shot Plus, die kann man auch noch prägen, das hab ich aber vergessen 🙂 ) )

Buchstaben aus dem Typewriter-Alphabet von Joy-Crafts

Eckstanzen von Die-namics mit den süßen kleinen Herzchen aus dem Set „Nesting-Herz“ von Kulricke, das insgesamt 5 Herz-Schablonen erhält und passende Stempel gibt es auch dazu.

 

Und zum Schluss, weil wir im Moment so wunderschöne klare Frühlingstage haben, noch ein Foto von meiner Aussicht aus dem Küchenfenster:

Frühling
Aber ein Grad mehr könnten es schon sein 😉 .