Trauerkarte ganz schlicht

Zu dieser Karte muss man nicht viel schreiben, dieser tolle Folder spricht für sich, er ist einfach perfekt und sehr ausdrucksstark für Trauerkarten. Am besten eignet sich natürlich eine Kreuzstanze für die Mitte, dann noch ein Trauerspruch dazu und fertig ist die Trauerkarte!
Produkte von Taylored Expressions gibt es jetzt auch neu bei Faltkarten.com.

Hier findet ihr das Material für diese Karte:
– Embossing Folder „Redeemer“ von Taylored Expressions
– Cardstock in Taupe und Elfenbein von Faltkarten
– Kreuzstanze von Marianne Design (schon älteren Datums)
– Trauerspruch von JoyCrafts.

Ein Weihnachtszwerg stellt sich vor

faltkarten-gnome-for-christmas

Eigentlich bin ich ja nicht so die Niedlich-Stemplerin, aber ich mag Zwerge und ich finde den Spruch so klasse, deshalb musste dieses Set von Memory Box zu mir. Das Designpapier ist aus dem Block „Folk Christmas“ von  Docrafts, die Wellenbordüre aus einem Set von JoyCrafts mit mehreren Bordürenstanzen, es nennt sich „Endless Borders“ und ist bei der Kreativtheke erhältlich. Mit dem Set „Folk Christmas“ zeig ich euch demnächst noch zwei weitere Karten, ich mag es sehr gern wegen der fröhlichen Farben und der feinen Leinenstruktur.

Desweiteren hab ich verwendet:
– Stempelset „Gnome for Christmas“ von Memory Box
– Stanzenset „Gnome for Christmas
– Cardstock weiß und Struktur Pink von Faltkarten
– Stempelkissen in pink und olivgrün von Faltkarten.

Willkommen im Paradies

 

Faltkarten Flamingo groß

Diese Karte passt zu den heutigen tropischen Temperaturen, also ich brauche so eine Hitze nicht zu meinem Glück, in meinem Bastelzimmer unterm Dach bekommt man keine Luft.

Benutzt hab ich das neue Sommerpapier „Pink Flamingo“ von Faltkarten, die einfarbigen Papiere (lindgrün, babypink und pink) sind in dem Set enthalten. Die Flamingo-Stanze ist von JoyCrafts und das Stempelset „Welcome to Paradise“ ebenfalls, nur die pinkfarbenen Sonnen sind aus einem Stempelset von SU und mit einer Briefmarkenschablone von Spellbinders ausgestanzt. Die Ananas oben rechts hab ich aus einem anderen Papier dieses Sets mit der Briefmarken-Handstanze von SU ausgeschnitten.

Leider lassen sich diese Joy-Stempel nicht mit wasserlöslicher Stempelfarbe abstempeln, deshalb hab ich Staz-on (Claret und Cherry Pink) sowie Olivgrün und Jet Black von Archival Ink benutzt.

18. Geburtstag männlich

Kreativtheke Chevron

Ich mag den heutigen Tag, die Sonne scheint, es gab mein Lieblingsbrot endlich mal wieder beim Bäcker, in der Post der neueste Craft Stamper, was will man mehr?

Ich produziere im Moment Karten zum 18. Geburtstag auf Vorrat, für diese hier hab ich die Silberfolie einer Kaffee-Pad-Verpackung zum Prägen benutzt, jedesmal wenn ich die Verpackung aufmach, ärgere ich mich über diese Papierverschwendung und den Müllberg, den man damit produziert, das war uns bei der Anschaffung der Maschine nicht klar gewesen… Jedenfalls bin ich mit dem Prägeergebnis mehr als zufrieden, nur Ecken abrunden mit dem Punchboard ging nicht, das musste ich mit der Hand nachschneiden.

Die Farbkombi rot-schwarz-weiß oder auch mit Silber kombiniert mag ich sehr gern für Männerkarten, hier hab ich das Weihnachtsrot und das Kraft Saphirblau von Faltkarten benutzt.
Der Folder mit den Reifenspuren + Schneideschablone ist von Marianne Design, ich liebe diese Sets, weil man so schön mit den Stanzteilen spielen kann, die aus der Schneideschablone herausfallen. Ich hab sie in zwei Farben ausgestanzt, weil es mit dem Rot viel lebendiger aussieht.
Die Parkuhr-Schablone mit den passenden Stempeln ist von JoyCrafts, ich finde sie klasse zum 18. Geburtstag, aber auch für eine Glückwunschkarte zum bestandenen Führerschein. Man muss allerdings etwas tüfteln, damit die Stempel genau in die passenden kleinen Felder passen. Sowohl das Folder-Set als auch die Parkuhr mit Stempeln gibt es bei der Kreativtheke.

Die große 18 ist aus einem Set von Stampin Up.

Als nächstes gibt es dann wieder eine „weibliche“ Karte zum 18. Geburtstag.

Rockstar

Faltkarten Visible Image

Ja, das ist mal was ganz anderes von mir, im Moment hab ich eine Riesenlust auf Experimente, Hintergründe mit unterschiedlichen Materialien auszuprobieren usw. Und ich brauche dringend einen Vorrat an Karten für Jugendliche, die mögen diese Art Motive.

Hier hab ich mit  Art Crayons (Wachsmalkreiden, vergleichbar mit den Gelatos) auf Keramikpapier gearbeitet, das geht wunderbar, die Farben lassen sich wunderbar mit dem Finger verwischen. Ich hab einfach ein paar Streifen in verschiedenen Grün- und Gelbtönen direkt mit den Stiften aufs Papier aufgetragen und anschließend – weil ich die Ränder der Karos in ganz unterschiedlichen Farbtönen haben wollte – kreuz und quer Muster (Zacken, Wellen usw.) mit dem Finger aufgemalt. Dann hab ich die Schablone genommen, gut mit Washi Tape an allen Seiten festgeklebt und dann die Farbe in den Kästchen mit einem Feuchttuch wieder ausgewischt, aber nicht komplett, ganz weiß soll das Innere ja nicht sein. So werden die Ränder der Karos sehr schön hervorgehoben. Bei manchen Kästchen ist die Farbe fast komplett weggewesen, da hab ich einfach nochmal ein paar kleine Farbkleckse auf den Rest des Bogens verteilt, ein paar Wassertröpfchen drauf, damit es schön pastellig bleibt, und dann mit dem Finger wieder hereingewischt, das geht auch super mit dem Blender Pen von SU oder einem Schwämmchen.

Meine lieben Bastelfreundinnen waren einstimmig der Meinung, dass die Visible-Image-Stempel perfekt zu dem Hintergrund passen, und dann wurde es schwierig… Der Abdruck mit Archival Ink ging gar nicht, es war noch nicht einmal der Hauch eines Abdrucks zu erkennen. Dann hab ich Memento Tuxedo Black versucht, das ging zwar, aber das Motiv kam auf dem Hintergrund überhaupt nicht zur Geltung, so hab ich den Abdruck einfach wieder abgewischt bzw. nicht nur den Abdruck, sondern eine ausreichend große Fläche in der Mitte zum Stempeln. Gestempelt hab ich dann mit dem dunkelgrünen Stempelkissen von Faltkarten, das ging super, schwarz fand ich irgendwie zu hart. Allerdings muss man die Farbe etwas trocknen lassen, sonst verwischt sie. Um den Rockstar herum hab ich noch mit dem Schwämmchen etwas Farbe verwischt, damit es nicht so langweilig weiß ist um ihn herum 🙂 . Den passenden Spruch aus dem Stempelset hab ich 3D-mäßig aufgeklebt, die Notenstempel sind aus dem Stempelset „Dance to the Music“ von JoyCrafts, die Eckstanzen aus dem Photo-Corner-Set von Die-namics.

Fazit: Kreidefarben und Keramikpapier ist die perfekte Kombination und was einem nicht gefällt, wischt man einfach wieder weg! Als nächstes zeige ich euch etwas mit Art Crayons und Aquarellpapier, da fehlt aber noch was.

Materialliste:
Stempelkissen (Ink Pad) in dunkelgrün von Faltkarten
Schablone von Memory Box (Distressed Grid), auch über Faltkarten
Keramikpapier 300 g von Faltkarten
Art Crayons „Green Jungle““ von Faltkarten
– Stempelset „Rock out“ von Visible Image, gekauft bei der Stempelbar auf der Creativa

Blau-Weiß geht immer

Kreativtheke MD Flower DoilyIch mag die Kombination Blau-Weiß, ist einfach klassisch schön, dieses Papier (Parisian Blue von Papermania) hab ich schon länger und benutze es immer wieder gern. Bei der Kreativtheke ist es noch erhältlich.

Auf dieser Karte hab ich zwei Neuerwerbungen von Marianne Design eingeweiht, die Vogelstanze (Elines Birds ) und das Flower Doily. Beide Stanzen-Sets enthalten sehr viel Zubehör, zu der Doily-Stanze gehören die tollen Blumen in 2 Größen und noch eine Extra-Kreisstanze, die Vögelchen gibt es ebenfalls in 2 Variationen und noch einen Zweig und den tollen Stern, den ich in die Mitte geklebt hab, dazu. Die Doily-Stanze lässt sich super ausstanzen, ich hab keinerlei Hilfsmittel dafür gebraucht und finde sie wunderschön. Und aus Spiegelkarton in Dunkelblau wirkt sie besonders edel.

Bei dem Vogel-Stanzenset gefällt mir, dass man die Teile alle einzeln bzw. in verschiedenen Farben ausstanzen kann

Die Blumen werden auch geprägt, ich hab das Papier nach dem Prägen in der Stanzform gelassen, die Schneideflächen nach oben und dann die Hohlräume mit Distress-Farbe und einem runden Blending-Tool gewischt, ein schöner Effekt 🙂 .

Als Hintergrund hab ich ein Spitzendeckchen aus dem Ein-Euro-Shop genommen, die Eckstanze oben links ist auch aus einem Set von Marianne Design. Der Gruß unten rechts ist aus einer Stempelplatte von JoyCrafts mit runden Stempeln für viele Gelegenheiten.

Alle hier aufgeführten Marianne-Design-Stanzen gibt es bei der Kreativtheke.

Die Karte ist für eine liebe Tante von mir, die sich immer riesig freut über meine Karten und sie gut sichtbar ausstellt, sie geht gleich sofort auf die Reise.

Doodle-Eichhörnchen

KT Eichhörnchen

Ich hab schon lange Lust, mal wieder was zu colorieren, aber irgendwie ergab es sich nicht, doch dieses tolle Eichhörnchen von Marianne Design hat mich überzeugt, mal wieder den Wassertankpinsel in die Hand zu nehmen und es hat solchen Spaß gemacht :-)! Coloriert hab ich folgendermaßen: ein paar Striche Farbe mit der dicken Spitze der SU-Marker auf einen Acrylblock und dann die Farbe mit einem Wassertankpinsel aufnehmen. Ich hab den von Pentel, den mit der ganz feinen Spitze, er hat einen schön großen Wassertank, da muss ich nicht immer von meinem Bastelzimmer unterm Dach aus nach unten ins Bad, um Wasser nachzufüllen.

Zzum ersten Mal hab ich den Marabu-Aquarellblock von Faltkarten ausprobiert und bin total begeistert, er hat zwar seinen Preis, aber da lässt sich die Farbe supergut verteilen und es weicht nichts durch.

Es gibt auch noch andere schöne Doodle-Stempel aus der Reihe, den Hirsch hab ich mir auch gegönnt, der kommt auch bald dran.

Die Stanzbordüren links und rechts gehören zu einem der genialen Sets von Marianne Design (Folder mit Schneideschablone), es nennt sich Regency. Der Folder ist leider überwiegend verdeckt von dem Stanzteil mit dem Eichhörnchen, aber so hat man eine schöne Umrandung. Die grünen Ecken sind die Teilchen, die aus der Schneideschablone rausfallen.

Der Gruß ist aus dem Autumn-Stempelset von JoyCrafts.

Sonstiges Material:
– Cardstock Core´Dinations von DCWV (gibt es auch bei der Kreativtheke)
– das größte Quadrat der „Stitched Square Layers“ von Memory Box.

Frostige Wintergrüße

Faltkarten MB Holiday Pendant

Diese Karte ist richtig erholsam, bei diesen Deko-Teilen mit 2 Seiten hat man ja immer furchtbar viel zu verlinken und hier ist es schön übersichtlich 🙂 .

Ich mag die Farbkombi Türkis-Weiß, das ist so richtig schön frostig und ich hatte auch noch den passenden Stempel dazu… Die türkisfarbene Stanze von Memory Box (sie nennt sich „Holiday Pendant“ und ist ganz neu) ist ganz frisch bei mir eingezogen, sie wollte nicht in den Koffer mit den Magnetplatten, sondern sofort auf eine Karte, also hab ich ihr den Wunsch erfüllt 😉 . Das lieb ich so an den Memory-Box-Stanzen, dass man mit wenig Mitteln und Zeitaufwand zeitlos schöne Karten machen kann. Ein schöner Folder als Hintergrund, ein paar Akzente mit Perlchen o.ä., fertig ist die Karte! Auf dem Hänger hab ich nur noch das geprägte Herz durch ein weißes ausgetauscht, das auch noch von der Größe her genau drauf passte, alles in Türkis fand ich etwas langweilig.

Sonstiges verwendetes Material:
Cardstock Türkis und Leinen Weiß von Faltkarten
– kleines Herz aus dem Set „Stitched Heart Layers“ von Memory Box
– Folder von Sizzix
– Stempel aus dem Set „Bille´s Emotions“ von JoyCrafts
– Süße Pünktchen von SU.

Und jetzt ist auch das Foto was geworden, es scheint heute ein schöner sonniger Herbsttag zu werden. Ich wünsch all meinen Bloglesern eine schöne Herbstwoche, das Highlight wird ja der Donnerstag auf der Kreativwelt in Frankfurt, ich hoffe, dass ich da viele Gruppenmitglieder treffen kann 🙂 ! Wir treffen uns am Donnerstag, den 29.10.2015, um 13 Uhr am Faltkarten-Stand (Standnr. C 08, Halle 1, Ebene 1.1.

Schneegestöber auf Holz

Faltkarten Schneeflocke S. 1

Ich liebe ja diese Holz-Schneeflocken von VBS, ich weiß nicht, wieviele davon ich schon beklebt, bestempelt usw. habe, ich kriege einfach nie genug davon! Auf meiner Profilseite hab ich ein Extra-Album dafür angelegt, die meisten davon sind schon verschenkt oder wegegeben an meine Nachbarin, die arbeitet in einem Krankenhaus und freut sich immer über Deko für die Fenster, weil kein Budget dafür vorhanden ist. Aber ich hab jedes Jahr mindestens 2 am Fenster hängen, naja schon ein bisschen krank, aber egal, solche Dinge machen das Leben schöner 🙂 .

Eingefärbt hab ich sie mit den Shabby-Chic-Farben von Faltkarten, grundiert mit Cotton White und dann nach dem Trocknen ganz unregelmäßig mit dem Schwämmchen Silber aufgetupft, hier sieht man es nochmal genauer:
Faltkarten Schneeflocke DEtail

Weiß und Silber sieht so klasse aus, wenn die Sonne draufscheint! Die Ränder hab ich auf beiden Seiten mit Stickles betont, ohne Stickles läuft bei mir nix im Winter. Die Stanzen auf dieser Seite sind alle von Stampin Up, der gestempelte Spruch ist aus einer Platte von JoyCrafts mit Sprüchen für viele Gelegenheiten.

Und jetzt die etwas aufwändigere Rückseite oder besser zweite Seite:
Faltkarten Schneeflocke S. 2
Hier hab ich die 3D-Stempel von Viva Decor herausgekramt, ich finde sie immer noch schön und das Motiv passt genau. Die Stanzteile an den Rändern sind alle von Kulricke, einmal die kleinen Stanzen aus dem Schneeflocken-Set und die Let-it-Snow-Stanze. Mein Sohn sagte, die Wörter sind in der falschen Reihenfolge aufgeklebt, aber das „Snow“ passte nicht untenhin hihi. Naja ich denke, mit etwas Phantasie und gesundem Menschenverstand kommt man da schon drauf 😉 .

Hier nochmal ein Detailfoto von der anderen Seite:
Faltkarten Schneeflocke Detail 2

Verwendet hab ich außerdem: Cardstock in Weihnachtsrot und Metallic Silber und das Stempelkissen in Weihnachtsrot, alles von Faltkarten.

Ja sowas macht mir mindestens soviel Spaß wie Karten zu machen, die Farben lassen sich super verarbeiten und decken sehr gut. Verarbeiten lassen sie sich wie die Chalky-Farben. Ich arbeite dabei mit einem Malschwamm, nur für die schmalen Randflächen nehme ich einen möglichst schmalen Synthetik-Flachpinsel. Aus meiner Serviettentechnik-Zeit bin ich ja noch gut mit Zubehör ausgestattet.

Ich werde jetzt öfter Serviettenmotive als Hintergrund nehmen für Deko-Objekte, diese hier passt einfach perfekt, ich glaub da könnte man auch gut eine schöne Winterkarte draus machen, mal sehen…

Lust auf Herbstdeko

Joy Herbstdeko
Mit Schrecken hab ich festgestellt, dass ich bis jetzt kaum was Herbstliches gewerkelt und auch immer noch die Sommerdeko am Fenster hab, das geht ja wohl gar nicht 🙁 Und dabei hab ich so schöne Herbststanzen und -stempel und liebe den Herbst… Also hab ich mal gewühlt in meinen Schätzen und das ist dabei herausgekommen, sogar 2 verschiedene Seiten.

Das große Blatt ist von Sizzix und es passt einiges drauf, ich hab aus dem Vollen geschöpft und ganz viel übereinandergeklebt, was teilweise sehr tüftelig war, weil ich einige Teile hatte, die zum Teil auf 3D-Teile und andererseits auf flache Flächen geklebt werden mussten, so dass man einen Teil mit normalem Klebeband bekleben und den anderen mit 3D-Pads aufkleben musste.

Jetzt hab ich endlich raus, wie man geprägte Stanzteile farbig einfärbt, das macht Spaß und eigentlich hätte ich da ja auch von selbst drauf kommen können, aber dazu reicht es bei mir meist nicht 🙁 Falls es noch jemand nicht weiß: einfach das geprägte Papier in der Form lassen und die Prägestellen (also die Hohlräume) mit Stempelfarbe oder Marker einfärben, wie z.B. bei dem Igel oder dem Hirsch (s. unten). Bei dem geprägten Blätterkranz (einer Neuheit von JoyCrafts, ist er nicht schön?) hab ich die Blattmaserung noch in Gold nachgezogen, dafür hab ich den Blender Pen von SU genommen und vom Delicata-Stempelkissen in Gold Farbe abgenommen, klappt super. Der Blätterkranz gehört zu einem Set, dazu gehört z.B. auch der Igel oben.

Hier nochmal den schönen Herbstspruch im Detail:
Joy Herbstdeko DEtail

Der Spruch, die Blätter und die Kastanie gehören zu einem Herbst-Stempelset von JoyCrafts, auf der Platte gibt es noch sehr viele andere Herbstsprüche. Er ist schon vom Herbst letzten Jahres, aber deswegen nicht weniger schön, man bekommt es wie das Blätterkranz-Set bei der Kreativtheke.

Die ausgeschnittenen Herbstmotive sind aus einem Ausschneidebogen von Marianne Design.

Hier die Rückseite (ich bin da spleenig, ich mach immer Vorder- und Rückseite unterschiedlich), etwas einfacher gestaltet:
Joy Herbstdeko Rückseite

Naja die überstehenden Stellen sehen schon ein bisschen doof aus, aber ich häng die andere Seite nach vorn ins Fenster und die Rückseite sieht man von außen nicht, da ist ein Strauch vor 😉 . Beim Werkeln hab ich nicht daran gedacht.

Ansonsten hab ich verwendet:
Cardstock Struktur Olivgrün von Faltkarten
Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten (lässt sich übrigens super bestempeln, aber man sollte die Stempelfarbe vor der Weiterverarbeitung (z.B. vor dem Prägen) etwas trocknen lassen, sonst verwischt die Farbe
Cardstock Metallic Mandarine von Faltkarten
Stempelkissen Kraft Braun und Olivgrün von Faltkarten