Und immer sind irgendwo Spuren…

Leider häufen sich bei uns in letzter Zeit die schlechten Nachrichten, der beste Freund meines Mannes und Patenonkel meiner Tochter ist völlig überraschend über Nacht gestorben, wir können es immer noch nicht fassen…
Ich wollte für ihn eine besonders schöne und persönliche Trauerkarte machen, den Trauerspruch von Efco finde ich einfach wunderschön und sehr passend.

Für den Hintergrund hab ich die Naturtöne meiner neuen Distress Oxides eingeweiht, ich finde sie sehr schön für Trauerkarten und auf Keramikpapier lassen sie sich am besten verarbeiten. Das Keramikpapier von Faltkarten gibt es bis heute Abend noch mit 25 % Rabatt, es sind auch noch viele andere Artikel um mindestens 10 % reduziert, hier findet ihr das Angebot.

Kombiniert mit Taupe und Struktur Naturell (auch um 10 % reduziert im Format 30,5 x 30,5) wirkt das sehr ruhig und dezent, für mich müssen Trauerkarten nicht immer schwarz/weiß/grau sein.

Die Ranke links ist von Sizzix, ich weiß noch genau, dass ich sie auf meiner ersten Creativa vor ein paar Jahren bei Scrapbook Forever am Stand gekauft habe, es war ein Set mit mehreren Randstanzen, die ich immer noch gern verwende.

Materialliste:
– Cardstock Taupe und Struktur Naturell von Faltkarten.com
Keramikpapier 300 g von Faltkarten.com
Trauerstempel von Efco (Kreativtheke)
– Stempelkissen „Taupe“ von Faltkarten.com
– Distress Oxides von Scrapbook Forever
– kleines Herz aus dem Set „Stitched Heart Layers“ von Memory Box.

Die letzten Weihnachtskarten für dieses Jahr

15631512_1232525496813954_1749852235_o

Ich wollte schon lange mal wieder eine Patchwork-Karte machen und das Weihnachtsdesignpapier von Faltpapier eignet sich einfach super dafür, diesmal hab ich die Version in blau-lila ausgewählt. Weil man bei diesen Karten schon etwas rechnen muss, geb ich euch mal die Maße durch, die ich für die Karte genommen hab, dann erspart ihr euch das 😉 :
– Gesamtgröße der Karte 14 x 14 cm
– Quadrate außen 6 cm, innen 5 cm
– Zwischenräume ca. 7 mm
– Wellenkreis Mitte: Durchmesser 6 cm.
faltkarten-w-papier-lavendel-2

Diesen Sketch hab ich vor kurzem schon benutzt, aber er ist einfach klasse, um schönes Designpapier in Szene zu setzen. Ich geb euch hier auch mal die Maße dazu:
– Gesamtgröße der Karte 15 x 15 cm
– Streifen außen: 4 cm breit, 13,5 cm lang
– Streifen Mitte: 5 cm breit, 14 cm lang
– Zwischenräume: ca. 5 mm
– Wellenoval Mitte: 9 cm breit, das geht dann über alle 3 Streifen.

Jetzt nochmal die komplette Materialliste:
– Designpapier „Frosty Christmas
– Farbkarton-Set „Frosty Christmas
– Quadrate aus den „Stitched Square Layers“ von Memory Box
– Kreisstanze „Fröhliche Weihnachten“ von Karten-Kunst
– Schneeflocke aus dem Set „Twilight Snowflakes“ von Memory Box
– Wellenovale von Spellbinders
– Stempel „Himmlische Weihnachten“ aus dem Set „Fröhlich aufgelegt“ von SU.

Glitzerattacke in Silber und Rot

faltkarten-glitzerattacke-silber-rot

Ja ich bin total verliebt in das neue Glanzpapier von Faltkarten, diesmal hab ich die Farbtöne Silber und Rot in Angriff genommen, das ist eine wunderbar festliche Farbkombi. Und das Papier sieht geprägt einfach genial aus! Bei der Karte oben hab ich das silberne Glanzpapier mit Metallic Karminrot kombiniert. Der Folder hat die Größe 15,2 x 15,2, ich mach das dann immer so, dass ich das Papier bei ca. 15,8 cm falze, die Rückseite ist so etwas kürzer, aber das stört überhaupt nicht, die Karte hat auch so einen guten Stand. Und sie passt so noch in die 16×16-Umschläge.  Ich finde diesen Folder auch perfekt für Silber- und Goldhochzeitskarten.

faltkarten-glitzerattacke-2
Das ist die schlichtere Version, mit dem Glanzpapier in Rot und Silber Metallic. Ich hab mal eine „schräge“ Karte gemacht (einfach mit der Hand diagonal geschnitten, durch das Glitzertape ist der Übergang verdeckt). Das ist auch ein sehr schöner Effekt, man braucht dann nur noch eine Wortstanze oder einen Grußstempel auf der freien Fläche und so ist die Karte im Nu fertig, damit kann man in Serie gehen. Für den Prägefolder gilt das gleiche wie für den oben.

Materialliste:
Glanzkarton Silber
– Cardstock in Metallic Karminrot
Glanzkarton in Rot
– Cardstock in Metallic Silber
– X-Cut-Folder „Goldrahmen Rund“
Stitched Star Layers von Memory Box
– X-Cut-Folder „Weihnachtsstern-Muster“
– Line-Stanze „Frohe Weihnachten“ von Kulricke
– Stanze „Ein frohes Weihnachtsfest“ von Karten-Kunst.

Weihnachten folkloristisch

faltkarten-papermania-folk-christmas

Ab und zu hab ich mal Lust auf ganz andere, nicht so übliche Weihnachtsfarben, deshalb hat mich dieser Block von Papermania besonders angesprochen, weil er so fröhlich bunt ist, aber auch ganz klassische Papiere enthält. Ich hab zwei ganz unterschiedliche Karten damit gemacht, die obere eher klassisch, die untere eher typisch englisch farbenfroh mit Die-cuts. Die obere mag ich etwas lieber wegen dem schönen floralen Muster und dem tollen Stempel, die untere mag ich, weil sie so schön ungewöhnlich ist mit Rosa und Türkis. Welche gefällt euch denn besser?
faltkarten-folk-christmas-2

Hier sind die verwendeten Materialien:
– Papierblock „Folk Christmas“ von Papermania (den mit den Die-cuts finde ich leider nicht mehr im Shop)
– Cardstock Leinen Weiß, Weihnachtsgrün und Weihnachtsrot von Faltkarten
– Weihnachtsstempel aus dem Set „Zauber der Weihnacht“ von Stampin Up
– Stempelkissen in Olivgrün von Faltkarten
– Prägefolder „Zuckerstangen“ von X-cut
– Ilexstanzen aus einem Stanzenset von Marianne Design (da gehören auch noch Glöckchen zu).

Ein Weihnachtszwerg stellt sich vor

faltkarten-gnome-for-christmas

Eigentlich bin ich ja nicht so die Niedlich-Stemplerin, aber ich mag Zwerge und ich finde den Spruch so klasse, deshalb musste dieses Set von Memory Box zu mir. Das Designpapier ist aus dem Block „Folk Christmas“ von  Docrafts, die Wellenbordüre aus einem Set von JoyCrafts mit mehreren Bordürenstanzen, es nennt sich „Endless Borders“ und ist bei der Kreativtheke erhältlich. Mit dem Set „Folk Christmas“ zeig ich euch demnächst noch zwei weitere Karten, ich mag es sehr gern wegen der fröhlichen Farben und der feinen Leinenstruktur.

Desweiteren hab ich verwendet:
– Stempelset „Gnome for Christmas“ von Memory Box
– Stanzenset „Gnome for Christmas
– Cardstock weiß und Struktur Pink von Faltkarten
– Stempelkissen in pink und olivgrün von Faltkarten.

Willkommen im Paradies

 

Faltkarten Flamingo groß

Diese Karte passt zu den heutigen tropischen Temperaturen, also ich brauche so eine Hitze nicht zu meinem Glück, in meinem Bastelzimmer unterm Dach bekommt man keine Luft.

Benutzt hab ich das neue Sommerpapier „Pink Flamingo“ von Faltkarten, die einfarbigen Papiere (lindgrün, babypink und pink) sind in dem Set enthalten. Die Flamingo-Stanze ist von JoyCrafts und das Stempelset „Welcome to Paradise“ ebenfalls, nur die pinkfarbenen Sonnen sind aus einem Stempelset von SU und mit einer Briefmarkenschablone von Spellbinders ausgestanzt. Die Ananas oben rechts hab ich aus einem anderen Papier dieses Sets mit der Briefmarken-Handstanze von SU ausgeschnitten.

Leider lassen sich diese Joy-Stempel nicht mit wasserlöslicher Stempelfarbe abstempeln, deshalb hab ich Staz-on (Claret und Cherry Pink) sowie Olivgrün und Jet Black von Archival Ink benutzt.

18 männlich ganz klassisch

Faltkarten Herrenkarte 18

Eigentlich hatte ich gedacht, das Thema 18. Geburtstag sei abgeschlossen, aber nein, gestern wurde wieder jemand 18 und dann noch ein männliches Wesen, eine weibliche Version hatte ich noch auf Lager… Also dann hoch ins Bastelzimmer – Gott sei Dank kann ich es ja jetzt wieder betreten, an den heißen Tagen wäre ich da oben erstickt – und das neue Faltkarten-Papier eingeweiht, diese Farbkombi Kraft Braun mit Schwarz ist einfach perfekt für klassische Herrenkarten und mein Sohn hat es auch genehmigt.

Da ich kein Kraft Braun mehr hier hatte (die Rückseiten waren mir zu schade), hab ich nach anderen Papieren zum Kombinieren gesucht, entschieden hab ich mich für Struktur Caramel und Struktur Naturell als Basiskarte, ich finde das passt super zusammen. Nach dem Schema kann man sich gut einen Vorrat an Karten zulegen, der obere Teil geprägt oder auch bestempelt, unten das gemusterte Papier, ein Band dazwischen und ein Stanzteil mit Stempel drauf, fertig ist die Karte! Wobei dieser Folder besonders praktisch ist, weil die Geburtstagsgrüße schon drauf sind.

Hier das gesamte verwendete Material:
Kraftpapier in Schwarz von Faltkarten (im Moment noch um 20 % reduziert)
– Cardstock Struktur Caramel von Faltkarten
– Cardstock Struktur Naturell von Faltkarten
– Stempelkissen Caramel von Faltkarten
Folder „Birthday“ von Taylored Expressions (über die Kreativtheke)
– die 18 (Stempel + Stanze) ist aus dem Set „Soviele Jahre“ von SU
Kreisstanze von Crealies (auch Kreativtheke) aus einem Set mit 12 Kreisstanzen.

Ein paar Vitamine gefällig?

Faltkarten Obstpapier

Bei Faltkarten gibt es ja jetzt das neue Sommerpapier, seit gestern auch noch in einer anderen sehr schönen Farbkombi, nämlich Lavendel, Violett und Struktur Lindgrün (hier ist der Link). Ich hab mir mal das Obstpapier herausgepickt, das lässt sich wunderbar mit meiner Apfelstanze von Marianne Design kombinieren, die gehört eigentlich zu dem Set mit der Seerose.

Daraus hab ich eine Gute-Besserungs-Karte gemacht, die finde ich immer relativ schwierig, ich hab sonst nicht viel Material dazu. Die Spruchstanze „Gute Besserung“ ist von Crealies, sie besteht aus 2 Teilen, so dass man die beiden Wörter schön verteilen kann. Außerdem lässt sie sich super ohne Hilfsmittel ausstanzen und ist sehr preiswert.

Den Spruch hab ich mir selbst zusammengesetzt aus einem neuen Set von SU, dem Labeler Alphabet, alles Einzelbuchstabenstempel, ich hab die einzelnen Wörter jeweils zusammen ausgeschnitten, das dauert, aber erspart manchen Spruchstempel und sieht auch noch klasse aus.

Das Zickzackmuster gehört auch zu dem Sommerpapier-Set. Ihr bekommt das Papier vorerst noch mit 20 % Rabatt, da lassen sich herrliche Sommerkarten draus machen und es gibt auch noch passendes Unipapier dazu.

Materialliste:
Designpapier „Summer Feeling“ von Faltkarten
– Cardstock Struktur Pink von Faltkarten
– Cardstock Struktur Lindgrün von Faltkarten
Stempelkissen in Pink von Faltkarten
Stanzenset „Waterlily“ von Marianne Design (Kreativtheke)
Spruchstanze „Gute Besserung“ von Crealies (auch Kreativtheke).

In dem Teelichtbogen hinter der Karte (ist mit Serviettenmotiven beklebt) sind genau die gleichen Farben, hat schon was für sich wenn man soviel Dekozeug hat, auch wenn ich dadurch ständig Platzprobleme hab 😉 .

Lavendelduft

Kreativtheke Lavendel
Hihi ja das ist jetzt ein ziemliches Kontrastprogramm nach der vorigen Karte ;-)… Aber mitten im Juli sollte man natürlich hauptsächlich Sommerkarten zeigen, auch wenn es schon überall die Neuheiten gibt für Herbst/Winter und auch schon viele Werke damit.

Hier hab ich viele neue Stanzen von Marianne Design eingeweiht (alle von der Kreativtheke) und mein Lieblingsmotiv aus den Studiolight-Stanzbögen, dieses Lavendel-Fahrrad vor den mediterranen Mauern, das ist sowas von meins! Sowas Schönes braucht einen passenden Rahmen, deshalb hab ich diese mehrteilige Rahmenstanze von Marianne Design dafür ausgesucht (auch die Blumen gehören zu dem Set) und für drumherum noch ein bisschen Farn und Rohrkolben, Grün ist ein schöner Kontrast zu Lila. Die Blume mag ich besonders, es sieht aus als sei sie mehrfarbig, dabei hab ich nur zwei gleich große Stanzteile ineinandergesteckt bzw. verschieden große Stanzteile versetzt übereinandergeklebt, ein toller Effekt, wenn man mit mehreren Farben arbeitet! Ich glaub, die Karte geb ich nicht ab, die kommt auf die Fensterbank oder an meine Fotoleine. So eine Karte macht richtig viel Arbeit, fast alle Stanzteile müssen auch geprägt werden, dann noch alles aufkleben, das dauert einige Zeit…

Materialliste:
– Rahmenstanze von Marianne Design „Anjas Label
Rohrkolben-Stanze
Farn-Stanze
Stempel „Blumenduft“ von Karten-Kunst
– lila-weiß gemustertes Papier aus dem Block „Romantic Provence“ von Craft Emotions
– Blumenpapier (das innere Stanzteil der Rahmenstanze) ebenfalls aus der Provence-Serie von Studiolight
– Eckstanze oben links von Marianne Design
– Cardstock Lavendel, Kraft Purple und Struktur Olivgrün von Faltkarten
– Stempelkissen „Kraft Purple“ von Faltkarten
– süße Pünktchen von SU.

Ein Schiff wird kommen

Kreativtheke maritim

Also die Regentropfen hinten auf der Fensterscheibe sehen echt klasse aus, ein Wahnsinns-Hintergrund, so schön verschwommen, wir Kreativen können einfach nicht „normal“ denken 😉 Na Gott sei Dank scheint gerade mal die Sonne wieder…

Ich hab mich bei der Kreativtheke mit maritimen Stanzen von Marianne Design eingedeckt, ich finde die alle so schön und ihr werdet sie im Laufe dieses Sommers alle kennenlernen. Den Anfang macht das Segelschiff, dazu passen die neuen maritimen Wortstempel von Karten-Kunst, die seit kurzem auch bei der Kreativtheke erhältlich sind. Auch das Designpapier ist aus einem Block von Marianne Design, er heißt „Nautical“ und enthält sehr schöne maritime Designs in Blau-, Grau- und Brauntönen.

Dazu passt das Strukturpapier in Caramel von Faltkarten, gestempelt hab ich mit dem Ink Pad in blau. Auch die Prägung des Schiffes hab ich mit blauer Stempelfarbe gewischt, mit dem runden Blending Tool von Ranger. Ich finde, diese beiden Farben passen super zusammen.

Die Sonnenstanze ist von Die-namics, der Smiley aus einem Stempelset von Bo Bunny mit Emoticons.