Neue Designs bei Faltkarten

Bei Faltkarten gibt es bald eine neue Designpapier-Reihe, wie immer in vielen schönen Farbtönen, sie wird in den nächsten Wochen online erhältlich sein. Es gibt einige ganz neue Designs, z.B. die Herzen mit den verschiedenen Mustern, das tolle Schriftmuster (mein persönlicher Liebling) und ein dezentes Rautenmuster, das sich besonders für Herrenkarten eignet. Eine weitere Neuheit ist, dass es viele Muster positiv-negativ gibt, also eine Seite weiß mit roten Punkten , die Rückseite rot mit weißen usw., damit kann man wunderbar spielen. Ich hab da schon was damit in Arbeit, eine Kartenart, die ich immer schon bewundert habe und nachmachen wollte, jetzt hab ich festgestellt, dass sie supereinfach zu machen sind. Leider hab ich nur Anleitungen in Englisch und in Inch gefunden, deshalb werde ich eine Bild-für-Bild-Anleitung in Deutsch und in cm machen, da bin ich gerade dran, aber es dauert noch etwas, ich hab gerade einen Lauf und komm kaum nach mit Blogbeiträgen.

Als Stempelersatz hab ich die neuen Sticker von Faltkarten benutzt, auf einem Bogen sind 24 Sticker (6 x 4 Schriften) und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben. Ich finde vor allem die Bordüre drumherum sehr schön. Wozu sollte man sie nur zum Schließen von Umschlägen oder Boxen benutzen? So braucht man den Sticker nur aufzukleben, evtl. matten so wie auf meiner Karte und fertig 🙂 ! Und kleben tun sie richtig gut. Und nicht zu vergessen: man kann den Stempelabdruck nicht versemmeln, so wie es mir oft passiert 😉 .

Als Hintergrund hab ich einen Folder von X-Cut genommen, ich finde geprägte Hintergründe meist schöner als glattes Papier. Zum Abrunden der Ecken nehme ich immer das Envelope Punch Board.

Wie man diese Karte macht, ist eigentlich selbstredend, aber falls jemand Interesse hat sie genauso nachzumachen, geb ich euch mal die Maße durch; da muss man schon ein bisschen tüfteln, bis das alles passt und gut aussieht, und so hab ich es dann auch schriftlich 😉 .
Also dann mal los:
– Grundkarte: 15 x 11,5 cm
– Folderhintergrund: 14,5 x 11 cm
– linker Streifen mit Schrift: 12 x 5,5 cm
– mittlerer Streifen: rote Mattung 9 x 5,5 cm, Streifen mit Herzen 8,5 x 5 cm
– Kreis mit dem Durchmesser von 5 cm.

Ich wünsche euch allen ein schönes langes Wochenende, zumindest am Sonntag soll es ja über 20 Grad warm werden.

Materialliste:
– neues Designpapier von Faltkarten.com (noch nicht online)
– Cardstock Weiß und Weihnachtsrot von Faltkarten.com
Danke-Stickerset in Weihnachtsrot
– XCut-Prägefolder „Marokkanischer Stern“ .

Glitzerattacke in Silber und Rot

faltkarten-glitzerattacke-silber-rot

Ja ich bin total verliebt in das neue Glanzpapier von Faltkarten, diesmal hab ich die Farbtöne Silber und Rot in Angriff genommen, das ist eine wunderbar festliche Farbkombi. Und das Papier sieht geprägt einfach genial aus! Bei der Karte oben hab ich das silberne Glanzpapier mit Metallic Karminrot kombiniert. Der Folder hat die Größe 15,2 x 15,2, ich mach das dann immer so, dass ich das Papier bei ca. 15,8 cm falze, die Rückseite ist so etwas kürzer, aber das stört überhaupt nicht, die Karte hat auch so einen guten Stand. Und sie passt so noch in die 16×16-Umschläge.  Ich finde diesen Folder auch perfekt für Silber- und Goldhochzeitskarten.

faltkarten-glitzerattacke-2
Das ist die schlichtere Version, mit dem Glanzpapier in Rot und Silber Metallic. Ich hab mal eine „schräge“ Karte gemacht (einfach mit der Hand diagonal geschnitten, durch das Glitzertape ist der Übergang verdeckt). Das ist auch ein sehr schöner Effekt, man braucht dann nur noch eine Wortstanze oder einen Grußstempel auf der freien Fläche und so ist die Karte im Nu fertig, damit kann man in Serie gehen. Für den Prägefolder gilt das gleiche wie für den oben.

Materialliste:
Glanzkarton Silber
– Cardstock in Metallic Karminrot
Glanzkarton in Rot
– Cardstock in Metallic Silber
– X-Cut-Folder „Goldrahmen Rund“
Stitched Star Layers von Memory Box
– X-Cut-Folder „Weihnachtsstern-Muster“
– Line-Stanze „Frohe Weihnachten“ von Kulricke
– Stanze „Ein frohes Weihnachtsfest“ von Karten-Kunst.

Weihnachten folkloristisch

faltkarten-papermania-folk-christmas

Ab und zu hab ich mal Lust auf ganz andere, nicht so übliche Weihnachtsfarben, deshalb hat mich dieser Block von Papermania besonders angesprochen, weil er so fröhlich bunt ist, aber auch ganz klassische Papiere enthält. Ich hab zwei ganz unterschiedliche Karten damit gemacht, die obere eher klassisch, die untere eher typisch englisch farbenfroh mit Die-cuts. Die obere mag ich etwas lieber wegen dem schönen floralen Muster und dem tollen Stempel, die untere mag ich, weil sie so schön ungewöhnlich ist mit Rosa und Türkis. Welche gefällt euch denn besser?
faltkarten-folk-christmas-2

Hier sind die verwendeten Materialien:
– Papierblock „Folk Christmas“ von Papermania (den mit den Die-cuts finde ich leider nicht mehr im Shop)
– Cardstock Leinen Weiß, Weihnachtsgrün und Weihnachtsrot von Faltkarten
– Weihnachtsstempel aus dem Set „Zauber der Weihnacht“ von Stampin Up
– Stempelkissen in Olivgrün von Faltkarten
– Prägefolder „Zuckerstangen“ von X-cut
– Ilexstanzen aus einem Stanzenset von Marianne Design (da gehören auch noch Glöckchen zu).

Es glänzt bei Faltkarten

 

faltkarten-kupferfolie-folder

Viele von euch haben sicher schon die Werbung für die neue Glanzfolie von Faltkarten gesehen, ich durfte die Kupferfolie testen und bin begeistert! Ich musste sie einfach als erstes prägen, und zwar mit einem Folder, den ich noch nie benutzt habe und den ich einfach perfekt dafür fand, weil er so edel mit diesem Papier aussieht, vor allem auf Schwarz. Erst hab ich überlegt, ob ich noch irgendwas zusätzlich draufmache, aber es sah alles nicht aus und hätte nur den Gesamteindruck kaputtgemacht, deshalb hab ich es gelassen. Diese Folie (sie ist 300 g schwer) eignet sich besonders gut für feierliche Anlässe und da sie beidseitig beschichtet ist, kann man sie auch wunderbar für Fensterbilder (Sterne usw.) benutzen. Es gibt sie auch in Silber, Gold und Edel-Rot, da bieten sich die entsprechenden Hochzeiten natürlich an.

faltkarten-kupferfolie-karte
Hier seht ihr noch ein anderes Beispiel, und zwar kombiniert mit Dunkelgrün, für den 82. Geburtstag von meinem lieben Papa (das ist ja wohl auch ein festlicher Anlass 🙂 ). Ihr seht, auch Buchstaben und Zahlen sehen superedel aus mit dieser Folie. Den Folder kann man hier nicht so gut erkennen, ich zeig die Vorderseite hier nochmal:
faltkarten-poinsettia-folder

Nachfolgend findet ihr das verwendete Material:
1. Für die obere Karte:
Glanzfolie in Kupfer (die anderen 3 Farben findet ihr bei den Neuheiten)
– Farbkarton in Metallic Anthrazit 
– Prägefolder „Stars over the city“ von Sheena Douglass.

Für die Karte zum 82. Geburtstag:
– Cardstock Dunkelgrün und Metallic Cognac
– Prägefolder „Weihnachtsstern-Muster“ von X-Cut
– Memory-Box-Stanze „Herzlichen Glückwunsch
„zum“-Stanze von Kulricke (ich hab jetzt mal einfach das neue Viererset verlinkt, meine ist aus dem älteren Zweierset, das es bei Faltkarten nicht mehr gibt)
– Stanze „Geburtstag“ von Kulricke
– die Zahl 82 ist von Stampin Up, aus dem Set „Soviele Jahre“.

Dann hoffe ich, dass ihr auch alle so begeistert seid von dem neuen Glanzkarton, probiert es einfach mal aus, im Moment ist er ja noch reduziert! Kupfer ist meine absolute Lieblingsfarbe, ist ja auch sehr angesagt diesen Winter.

Sternenbox in Gold-Anthrazit

faltkarten-sternenbox-x-cut

Stanzen für die Big Shot Plus gibt es ja leider immer noch sehr wenig, diese hier hab ich schon seit letztem Winter, aber so kommt das, wenn man die große Big Shot + Stanzen im Schrank versteckt… Jetzt hab ich sie mir vorgenommen und bin total begeistert, sie lässt sich supergut verarbeiten und der Sternenverschluss oben muss nur ineinander verhakt werden und hält dann bombenfest. Es passen 6 Merci-Weihnachtskugeln rein, dafür lohnt sich ja dann der Aufwand 😉 Außerdem ist eine sehr gut verständliche Anleitung dabei.

Ich zeig euch den Deckel nochmal separat:
faltkarten-sternenbox-deckel

Jetzt will ich das Geheimnis mal lüften: die Stanze ist von X-Cut und nennt sich Geschenkschachtel Stern. Es gibt sie auch mit Tannenbaum-Verschluss und mit einer Schneeflocke. Alle 3 sind bei Faltkarten erhältlich und auch vorrätig.

Ich hab dafür den Faltkarten-Cardstock Metallic Antik Gold und Metallic Anthrazit genommen, das Metallic-Papier eignet sich wunderbar dafür, selbst wenn man den Verschluss mehrfach auf- und zumacht, verknickt nichts. Und diese Farbkombi sieht einfach superedel aus.

Verziert hab ich die Schachtel mit den Sternen aus dem Set „Stitched Star Layers“ von Memory Box (jeweils die beiden breiteren Seiten), für die schmalere hab ich ein Quadrat aus den „Stitched Square Layers“ genommen (ebenfalls Memory Box, aber die kennt ihr ja schon 😉 ), der durchbrochene Stern ist mit einer Stanze von Martha Stewart gemacht. Und ein paar Schmucksteinchen von Papermania mussten auch wieder sein. Ich finde diese Schachtel wunderschön als Tischdeko für die Adventszeit und Weihnachten.

Das Sandwich für die Big Shot Plus hab ich folgendermaßen aufgebaut: Basisplatte, grüne Adapterplatte, Schneideplatte, Stanzform mit Schneidefläche nach oben (ganz wichtig, das funktioniert meist besser), Papier, 2. Schneideplatte. Die Big Shot Plus bekommt ihr übrigens auch bei Faltkarten.

Herbst-Challenge

herbst-challenge

So, wir möchten von jetzt an regelmäßig Challenges organisieren vom Faltkarten-Designteam aus und für unsere Premiere haben wir das Thema Herbst ausgesucht, eines meiner Lieblingsthemen. Wenn ihr eure Werke einschickt, gibt es Gutscheine zu gewinnen. Die Bedingungen usw. findet ihr auf der FB-Seite von Faltkarten.
herbst-challenge-banner

Diesmal hab ich einen Prägefolder von X-Cut ausgewählt, mit Eichelblättern. Dabei bin ich genauso vorgegangen wie bei der Schablone vom letzten Blogbeitrag, also auch wieder die Blätter einzeln gewischt in den Faltkarten-Stempelfarben Gelb, Orange, Kraft Terracotta, Olivgrün und Bordeaux und dann auch die Flächen dazwischen in diesen Farben ganz leicht gewischt. Da ja nun ein Drittel der Karte von dem Pfeil verdeckt ist, hier nochmal der Folder komplett, damit ihr seht, dass ich nicht gemogelt hab beim Mittelteil 😉 :

herbst-challenge-detail

Ich arbeite sehr gern mit diesen Stupfpinseln, man kann aber natürlich auch ein ganz normales kleines Schwämmchen (Dauber) nehmen.

Das Blatt auf dem Mittelteil (aus dem Set „Vintage Leaves“ von Stampin Up) hab ich mit Kraft Terracotta gestempelt und noch etwas mit Olivgrün nachgewischt, dann mit 3D-Pads aufgeklebt. Die Herbst-Stanze findet ihr bei den Kulricke-Neuheiten und die Schmucksteine sind wieder von Papermania, ihr findet sie bei Faltkarten unter Embellishments und dann unter Schmucksteinen, hier ist der Link zu den bronzefarbenenen:

Die verwendeten Cardstock-Farben sind Hellcreme, Kraft Terracotta und Kraft Grün (das sind halt die perfekten Herbstfarben).

Zum Schluss möchte ich euch noch auf ein tolles Video von Nellie Snellen aufmerksam machen mit 10 Techniken zum Arbeiten mit Prägefoldern, kurz, knapp und sehr gut verständlich dargestellt und zum Schluss noch als Highlight eine Gegenüberstellung der beiden Folderseiten, je nachdem ob man die erhobene oder die flache Seite einfärbt. Hier ist der Link dazu:

Jetzt hoffen wir auf eine rege Beteiligung bei unserer ersten Challenge 🙂 !

18 in Blau-Gold

Faltkarten X-Cut 18

Es wird nie ein Ende nehmen mit den 18. Geburtstagen, eine weitere ist schon fertig, für nächste Woche ist auch eine fällig, naja aber kaufen tun wir ja keine, es gibt auch nicht viel Gescheites fertig zu kaufen, da haben wir ja schon unseren Stolz 😉

Diesmal hab ich mich für eine einfache Variante entschieden, ich liebe die Farbkombi Blau-Gold, die hat sowas Edles und ist geschlechtsneutral, es feiern nämlich wie so oft Männlein und Weiblein zusammen. Der Folder ist von X-Cut, ich mag den, weil er sowas Mittelalterliches hat und in der Mitte viel Platz (8 cm Durchmesser) für Stanzteile oder auch einen andersfarbigen Kreis mit Stempelmotiv. Die geprägte Außenseite und die Ecken hab ich leicht gewischt mit Stempelfarbe in Nachtblau (dabei nehme ich immer den zweiten Abdruck, der erste ist mir zu intensiv) und ein paar Glitzersteine dürfen natürlich auch nicht fehlen, diese hier von Docrafts (s. unten in der Materialliste) funkeln besonders schön, kleben supergut und sind noch günstig dazu 🙂 .

Materialliste:
– Cardstock Kraft Saphirblau von Faltkarten
– Cardstock Metallic Antik Gold von Faltkarten
– Folder „Goldrahmen rund“ von X-Cut
– Stempelkissen Nachtblau von Faltkarten
– Stanze „Viel Glück“ von Kulricke
Selbstklebende Schmucksteine in Regenbogenfarben von Docrafts
– 18 von SU
– Eckstanze oben links von Die-namics.

Türkis = Sommer

Liebe das Leben Türkis

Türkis ist für mich einfach der Inbegriff von Sommer, die Farbe des Meeres, bei Faltkarten heißt sie Aqua und das Türkis von Faltkarten hat einen leichten Grünstich, aber egal. Die Mini-Mülltonne, die Barbara mir geschenkt hat, passt genau dazu, naja Mülltonne ist keine schöne Bezeichnung für dieses hübsche Teil, sagen wir lieber Stiftehalter mit Deckel 🙂 .

Bei Faltkarten gibt es jetzt bei den Neuheiten ganz viele tolle Prägefolder von X-Cut, Prägefolder fehlten noch im Faltkarten-Sortiment, für mich als Folder-Sammlerin war es nicht einfach mich da zu entscheiden… Auch für den Winter sind schon Folder dabei, besonders mag ich den mit den Rentieren und den mit den Zuckerstangen, es geht ja schon munter los überall mit den Neuheiten für Herbst/Winter. Geht doch einfach mal ein bisschen stöbern! Auch der Preis ist super und das Format ist kostengünstig zu verschicken.

Hier hab ich das geprägte Stanzteil in Aqua noch mal mit weißer Stempelfarbe betupft, das gibt einen schönen Vintage-Look. Bei dem weißen Stanzteil mit dem Schmetterling hab ich die Innenseite des Folders mit dem Stempelkissen in Aqua gewischt (direkt, nicht mit dem Schwämmchen) und erst dann durch die Big Shot gejagt. Ja mit Foldern kann man viel machen, oft braucht man dann nur noch ein Stanzteil mit einem Gruß und schon hat man eine schöne Karte fertig, ich werde da noch einige Experimente mit machen, u.a. mit Sprühfarben usw.

Ich glaub das ist die erste Karte, die ich ausschließlich mit Faltkarten-Material gemacht habe, und zwar mit folgenden Produkten:
– Cardstock Struktur Aqua
– Cardstock Leinen Weiß
Prägefolder Damast von X-Cut
Stitched Square Layers von Memory Box
– Schmetterlinge ebenfalls von Memory Box (leider gerade ausverkauft), einmal das Cascada Butterfly Trio und dazu passend das Leavenworth Butterfly Trio
– Stanze „Liebe das Leben“ von Kulricke.

Lila muss nicht der letzte Versuch sein…

Faltkarten Tüte 2
Da ich ja jetzt schon mit dem Gift Box-Punch Board umgehen kann, hab ich mir direkt ein weiteres zugelegt, und zwar das Gift Bag Punch Board, das man jetzt auch bei Faltkarten bekommt. Wie immer brauchte ich mehrere Versuche, bis das Ergebnis einigermaßen vorzeigbar war, leider ist bei mir die Gehirnhälfte, die für das räumliche Denken verantwortlich ist, etwas unterentwickelt 🙁

Ich hab mich für die kleinste Größe S entschieden, dafür braucht man eine Papierbreite von 25.4 cm, um eine ca. 7 cm breite Tüte zu bekommen. Es gibt insgesamt 3 Größen. Die Länge kann man variieren zwischen 10,2 und 30,5 cm, dabei muss man immer die 3,2 cm für den Boden abziehen. Meine Tüte ist 15 cm lang, d.h. ich brauchte eine Papierlänge von 18,2 cm. Wenn man die Tüte länger macht als 19 cm, muss man die Falzlinien selbst verlängern, da das Board nicht lang genug ist, am besten mit einem Lineal daneben, damit man nicht abrutscht. Auch oben, wo das Dreieck ist, muss man die Linien mit dem Falzbein nachziehen.

Lila mag ich im Moment total gern, hier hab ich das neue Designer-Papier von Faltkarten mit Pünktchen in Flieder verwendet und die Faltkarten-Papiere „Lavendel“ und „Violett„. Das Designerpapier hat eine Leinenstruktur und lässt sich super falzen, also perfekt für Verpackungen, und es gibt 7 verschiedene Designs (Sterne, Herzen usw.) in vielen verschiedenen Farben ( je 7 Bögen im Scrap-Format). Die Papiere, Stempelkissen und noch einiges andere gibt es bis Sonntag mit 20 % Rabatt, wenn man Mitglied in der Gruppe „Basteln? Nein hier wird gestempelt“ ist und ein bestimmtes Kennwort eingibt.

Zum Dekorieren hab ich folgendes genommen:
ATC-Stanzen von Kulricke (einmal die mit den runden Ecken und innen die mit den Zacken)
Grußstempel von Rayher
mit einer Stanze aus dem SU-Set „Nostalgische Etiketten“ (der Spruch passt perfekt da herein 🙂 )
Herzbordüre unten von Marianne Design
Kleines Herz -Stanze von SU (oben)
Faltkarten Tüte 1
Eigentlich dekoriert man ja nur eine Seite, aber ich hatte Lust auch die zweite zu verschönern und da heute ja Gott sei Dank mal wieder die Sonne scheint, hab ich eine Sommerseite mit Schmetterlingen gewerkelt. Dafür hab ich folgendes verwendet, außer den ATC-Stanzen:

– Designer-Papier von Faltkarten, diesmal die karierte Version
Stempelkissen „Lavendel“ von Faltkarten
– Schmetterlings-Stempel von SU mit passenden Stanzen
– Schmetterlings-Framelits von X-Cut
– Stanzen „Hurra“ und „Sommer“ von Kulricke.

Dann hoffen wir mal, dass der Sommer jetzt wirklich wiederkommt, nur nicht zu heiß 🙂

Sommerfarbenrausch

Kulricke xoxo

In regelmäßigen Abständen packt mich die Lust auf Bokeh-Hintergründe und da es im Moment so grau und kalt draußen ist, hab ich meine Distress-Minis in Sommerfarben herausgekramt, auf Keramikpapier mit dem runden Blending-Tool schöne bunte Kreise aufgestupft und dann verschieden große Kreise mit Hilfe von Kreisschablonen mit dem Flüsterweiß von SU gewischt. Die bunten Punkte hab ich mit Stempelfarbe und der Radierspitze eines Bleistifts gemacht, das hab ich mal im Craft Stamper gesehen und fand es klasse. Wenn man die Farbe wechselt, einfach solange auf Küchen- oder Schmierpapier abrubbeln, bis keine Farbe mehr abgegeben wird.

Für den Spruchstempel gibt es auch eine Schablone, von der ich dachte, ich hätte sie, aber das war ein Irrtum 🙁 Aber egal, Frau ist ja flexibel, einmal die Stanzensammlung durchgewühlt und eine Größe meiner Hexagon-Framelits von X-Cut passte genau drumherum. Für den oberen Teil hab ich einfach die herausgefallenen Herzen aus der Herzschablone von Marianne Design genommen, dazu gibt es auch einen passenden Folder (sieht man auf dem gelben Streifen).

Unten hab ich die Xoxo-Stanze von Kulricke (die große Version, es sind ja zwei in dem Set) wieder mehrmals in 2 Farben etwas versetzt übereinandergeklebt, ich mag diesen Effekt, so wirkt die Stanze viel plastischer.

Der gelbe Cardstock und das Keramikpapier sind von Faltkarten.